Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
21. Januar 2020 2 21 /01 /Januar /2020 20:35

Studie für die Hospitalstiftung liegt vor.

Ortsvorsitzender Georg Gerhäuser moderierte die mit 17 Zuhörern gut besuchte Wahlversammlung. Die anwesenden Kandidaten stellten sich kurz vor und Gerhäuser gab einen Rückblick auf die jetzt zu Ende gehende Wahlperiode. Nach 6 Jahren Fast- Stillstand unter Bürgermeister Ledertheil gehe es jetzt wieder deutlich vorwärts. Im Stadtrat werde deutlich weniger gestritten, fast alle wesentlichen Abstimmungen erfolgten einstimmig.

Bürgermeister Kisch wiederholte dann zum Teil die Erfolgsaufzählungen von Gerhäuser und fügte noch einiges hinzu. Die Prokopfverschuldung ist in den vergangenen 6 Jahren um 8 Millionen Euro gesunken und beträgt jetzt (nur) noch 1000 € je Einwohner; Kita- Plätze seien gebaut worden, die Frankentherme wird zur Zeit deutlich vergrößert, ein Seniorenheim der Diakonie ist im Bau, ein Hotel wurde gebaut, bei einem weiteren steht der Baubeginn kurz bevor. Die Firma Hartmann konnte mit großem persönlichen Einsatz, - so Kisch -, am Standort Bad Windsheim gehalten werden. Man wünsche sich im neuen Stadtrat aktiv mitarbeitende Stadträte und weniger Bedenkenträger.

In der Diskussion wurde Kisch dann gefragt, wieso er dann gleich mit drei Gegenkandidaten zu tun hätte, wenn alles angeblich harmonisch und in geordneten Bahnen verlaufen würde. Es wurde auch gefragt, ob er er damit rechnen würde, dass es eine Stichwahl geben könnte. Kisch antwortete auf beide Fragen ausweichend.

Eine Frage zum erbärmlichen Zustand der Külsheimer Straße vor der Frankentherme wurde dahingehend beantwortet, dass der Neubau unmittelbar bevorstehe, ab Frühjahr 2020 werde der Ausbau beginnen. Hier konnte laut Kisch ein Großteil der Kosten dem Projektplaner Isarkies im Zusammenhang mit Neubau von Aldi, Sagasser und DM- Drogeriemarkt aufgedrückt werden.

Zur Frage von PV- Freiflächenanlagen wurde mitgeteilt, dass 4 Anfragen vorlägen, der Bauausschuss werde sich demnächst damit beschäftigen.

Der eigentliche Hammer war für mich die Antwort auf die Frage nach der Hospitalstiftung und nach der längst geplanten und dann eigentlich wieder abgesagten Demenzstation. Kisch teilte mit, dass jetzt eine neue Studie vorläge, die allen Erfordernissen Rechnung tragen würde. So sei neben der geplanten Demenzstation auch eine erhebliche Modernisierung des Seniorenheimes der Hospitalstiftung geplant. Der baubegleitende Ausschuss werde sich demnächst damit beschäftigen, um dem Gesamtstadtrat dann Vorschläge vorzulegen.

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 01/22/2020 07:32

Was mich mal interessieren würde!
Glaubt dieser 1. Bürgermeister eigentlich selber was er alles verspricht und sagt?
Die Vergangenheit der letzten 6 Jahre lässt mich nicht zu dieser Überzeugung kommen.

Weniger Streitereien im Stadtrat? Einstimmige Beschlüsse? Usw. usw..........
Ja, man kann schlecht Streiten, wenn man nur wenig, bis nichts erfährt. Hauptsache in der CSU kennt man sich aus?
Das mit dem Ledertheil habe ich in der Vergangenheit auch ähnlich so gesehen. Bis der Kisch kam . Der setzt dem Ganzen noch die Krone mit Ehrenlaub auf.

Weniger gestritten, fast alle wesentlichen Abstimmungen erfolgten einstimmig. Ja, wie das aussieht haben die Bürger bei der Turnhalle der Delpschule gesehen. Holz- oder Massivbauweise!!!
Ein Oberamigo sagt wo's langgeht? Man lässt so lange abstimmen bis es passt. = Krone mit Ehrenlaub!!!

Na, die Wahlen werden's zeigen, wem der Bürger glaubt und wem nicht! Man sollte vielleicht die Bürgerschaft nicht für zu blöd halten? Die werden dieses mal rechtzeitig erkennen wer tarnt und blendet und wer wirklich ein Macher ist.

D. Schulenburg 01/23/2020 13:26

Wisst Ihr an wen mich das alles erinnert?

An Münchhausen.

Der hat auch viel Versprochen und gewollt. aber nur wenig bis nichts gehalten! Der meinte sogar er könnte auf einer Kanonenkugel sitzen und mitfliegen.
Ja, wollen kann man viel!

Zitat: Kisch teilte mit, dass jetzt eine neue Studie vorläge, die allen Erfordernissen Rechnung tragen würde. So sei neben der geplanten Demenzstation auch eine erhebliche Modernisierung des Seniorenheimes der Hospitalstiftung geplant. Zitat Ende.

Wieviel Studien und Gutachter usw. benötigt man denn noch? Was kostet das eigentlich alles?
Man musste auch zu erst laut Vertrag auf dem Kochbräuareal bauen ehe man am Häspelein beginnt . Genau umgedreht wurde zu erst am Häspelein gebaut und auf dem Kochbräuareal ist ???????????????????????????????
Ich bin der Märchenprinz, ich bin der Märchenprinz, - la, la, la, la,- ich bin der Märchenprinz..........................

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten