Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. April 2018 1 09 /04 /April /2018 08:04

Fast alle Mängel von 2017 sind erledigt.

Das Freibad strahlt im frischen Glanz.

Der hässliche Bauzaun um die Solequelle ist verschwunden.

Die Liegepodeste sind alle ausgebessert.

Der Bootssteg ist abgerissen worden.

 

Für die Sportschwimmer wurden zwei abgesperrte 25 Meter Bahnen laut Zeitungsbericht zugesagt. Sodass das Kampfschwimmen im 50 Meterbecken wahrscheinlich der Vergangenheit angehören sollte. Hier hatte man als Normalschwimmer ja immer das Gefühl, als wenn viele  Krauler trotz Schwimmbrille nie ausweichen konnten und trotz Schwimmbrille scheinbar nichts sehen? Manche Krauler schon, aber leider eben nur manche. Diese Kampfschwimmer beharrten immer auf eine 50 Meter Bahn für sich alleine und das über Stunden.

 

Nun kann man nur hoffen, dass diese Lösung der abgesperrten 2 x 25 Meter Bahnen für die Sportschwimmer auch angenommen und diese Einführung auch überwacht wird? Vielleicht kommen so die Badegäste zurück, die auf diese Kampfszenen keine Lust hatten und sich deshalb anders orientiert haben?

 

Ab der Saison 2018 wurden die Dauerkartenpreise moderat angepasst.

Wenn man bedenkt, dass hier ein beheiztes Freibad mit warmen Wasser bereit steht, und man hier sogar ohne Zusatzkosten warm Duschen kann, ist diese moderate Erhöhung zu vertreten. Zumal die Normalkarten ihren alten Preis behalten haben.

 

Nun aber leider doch noch was Negatives!

Der Freibadparkplatz vor dem Freilandmuseum.

Vor Jahren wurde hier ein großer Dreckhaufen angrenzend ans Freilandmuseum gelagert. Ich dachte damals schon, bin gespannt wann der nächste Haufen kommt. Nun sind es mitlerweile 18 Haufen mit Schutt und Dreck. Es ist eine Frechheit was sich hier der Bezirk Mittelfranken herausnimmt, Jeder dieser Dreck-Haufen nimmt einen oder mehrere Parkplätze der Badegäste in Anspruch. Was hat das mit einem Freibadparkplatz zu tun? Wenn man auch sieht, wie am Flutgraben an der hinteren Einfahrt zum Freilandmuseum der Flutgraben mit Zweigen, Kompost und anderem Unrat verschandelt wird, muss man sich Fragen? Warum legen die nicht Ihre Ablagerungen in Ihr Freilandmuseum? Warum werden wir mit diesem kostenfreien Zusatz verwöhnt? Wenn das eine Privatperson machen würde, wäre der Teufel los. Hier schämt sich keiner, oder man schaut einfach weg. Soviel Schönheit nur für die Allgemeinheit?

 

Da die Badesaison am 1. Mai beginnt, und somit alle Pakplätze zur Verfügung stehen sollten, bin ich gespannt ob man es schafft hier wieder den Normalzustand zu erreichen? Es kann nicht sein, dass im Freilandmuseum alles schön hergerichtet wird, und aussen rum der Dreck gelagert wird!

 

Detlef Schulenburg

Diesen Post teilen

Repost0
7. Mai 2017 7 07 /05 /Mai /2017 12:39

Die Bade-Saison 2017 kam scheinbar total überraschend? Der Eröffnungstag 1. Mai so unvorhergesehen!

Für die schlechte Witterung kann ja keiner was dafür. Deshalb bin ich erst am 06. Mai erstmalig auf das Freibadgelände gegangen.

 

Unglaublich! Man glaubt es nicht!

 

Ich bin ja Absperrungen mit Bändern usw. aus Bad Windsheim eigentlich gewöhnt. Aber was ich hier auf dem geöffneten Freibadgelände an Absperrungen Dreckhaufen und roten Bändern gesehen habe, übertrifft die kühnsten Vorstellungen.

 

Auf dem mehrstufigen Podest neben dem Schwimmbecken fehlen die Bretter zum darauflegen der Gäste. Alles ist mit Band rot abgesperrt.

Auf dem Ruhepodest am Eingangsbereich fehlen ebenso die Bretter.  Alles mit Band rot abgesperrt.

 

Die Thermalbohrungsquelle wurde mit neuen Platten belegt und wurde im Quell-Bereich vergrößert. Der Bereich wurde mit Band rot abgesperrt.

Daneben liegt ein großer Dreckhaufen.

 

Hierfür muss doch jemand verantwortlich sein. Es kann doch nicht sein, dass man die ganze Winterzeit verschläft um dann noch in der Badesaison weiterzuschlafen? Für unsere Gäste nur das Beste?

So langsam werden wir zur Lachnummer!

Ich bin gespannt, wie lange es noch dauert, den "Normalzustand" des Freibades wieder herzustellen. Ich täte mich schämen, mich so darzustellen. Das ist meiner Meinung nach einer Kurstadt unwürdig!

 

Sorry! Aber das musste sein.

 

Detlef Schulenburg

 

Diesen Post teilen

Repost0

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten