Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
28. Februar 2016 7 28 /02 /Februar /2016 19:40

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0
26. Februar 2016 5 26 /02 /Februar /2016 20:19

Schimmel und Ungeziefer im Weinkeller

Eine ziemliche Sauerei wurde in einem Ipsheimer Weinbaubetrieb festgestellt. Der 58-jährige Winzer wurde zu insgesamt 7200 € Geldstrafe verurteilt.

Bei mehreren Kontrollen wurde starke Schimmelbildung an Decke, Wand und Boden im Weinlagerraum festgestellt. Eine Beseitigungsfrist ließ der Winzer verstreichen und auch bei der Anschlusskontrolle war keine Mängelbeseitigung feststellbar. Daraufhin wurde der Weinverkauf untersagt, der Betrieb wurde teilweise versiegelt.

Gegen den Strafbefehl in Höhe von 150 Tagessätzen legte der Winzer Widerspruch ein. Der Winzer argumentierte agressiv und wortreich; so behauptete er, dass schimmlige Wände in Weinkellern normal seien, den Kontrolleuren warf er eine schikanöse Vorgehensweise vor. Milben und anderes Ungeziefer seien für ihn kein Problem, in anderen Kulturen würden ja z. B. Mehlwürmer sogar als Delikatesse verspeist.

Der Sachverständige stellte fest, dass der größte Teil des gelagerten Weines völlig ungeeignet für den Verzehr sei, der Angeklagte hat damit einen enormen Schaden zu verkraften. Richterin Julia Schips stellte fest, dass beim Angeklagten überhaupt kein Problembewusstsein vorhanden sei, er kenne offensichtlich nicht einmal die Mindeststandards der Lebensmittelerzeugung. Das war ein sehr hartes und deutliches Wort für einen der größten Weinbaubetriebe in Mittelfranken. Der meiste Wein wird in diesem Betrieb übrigens zeit- und arbeitsaufwändig in Handlese geerntet.

Auf die ursprünglich 150 Tagessätze wurden nochmal 30 Tage draufgepackt, so dass diese 180 Tagessätze x 40 € zustande kamen. Ein Tagessatz von nur 40 € erscheint bei dieser Betriebsgröße eher als schlechter Scherz, hier hätte man ohne weiteres nachhaken können/sollen. Der Einspruch bewirkte also sogar eine deutliche Erhöhung der Geldstrafe, der Schuss ging nach hinten los. Der Angeklagte ist damit auch vorbestraft. Gegen das Urteil kann noch Berufung eingelegt werden.

Damit stellt sich die Frage für viele Gäste der Ipsheimer Weinstuben: Wer war das denn? Ich kann hier beruhigen, dieser Winzer betreibt keine Weinstube, so dass man also weiterhin mit gutem Gewissen seinen Schoppen mit Brotzeit in Ipsheim genießen kann. Anders sieht es beim Einkauf von Flaschenwein aus, hier sollte man sich gründlichst informieren. Wenn man das nicht rationale Vorgehen des Winzers, seine "wortreiche" Argumentation und seine 58 Jahre ins Kalkül zieht, dürfte es für sehr viele Interessierte klar sein, um wen es sich handelt.

Möglicherweise ist noch eine weitere Strafe wegen Siegelbruches fällig. Die WZ berichtete vor einigen Tagen darüber, dass von einem Winzer Siegelbruch begangen worden war.

Diesen Post teilen

Repost0
25. Februar 2016 4 25 /02 /Februar /2016 10:34

Weiteres Desaster für Bad Windsheim nach KSV möglich

Die Stromproduktion im Windpark Schauenstein/Ofr bleibt weit hinter den Prognosen zurück. Dies hatte der Geschäftsführer der ebenfalls beteiligten Gemeindewerke Haar bei München bereits im August 2015 für das Inbetriebnahmejahr 2014 festgestellt. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/haar-klimaschutz-als-rendite-1.2600201 Auch im vergangenen Jahr 2015 wurden die mit mehreren Gutachten untermauerten Prognosen wieder deutlich unterschritten. Es zeichnen sich Verlustabschreibungen für die Beteiligten ab.

Lustigerweise wurde von mehreren Stadtwerkeleitern auf Teufel komm raus gemauert, als ich wegen einer Auskunft anrief. Der Bad Windsheimer Stadtwerkeleiter mochte nicht einmal die Frage beantworten, welche Summe denn insgesamt bei der WKA Schauenstein für Bad Windsheim im Feuer stehen würde. Schließlich bekam ich die gewünschten Informationen doch noch anderweitig.

Die Hauptursachen für die schlechte Stromproduktion sind häufige Abschaltungen, wegen Schattenwurf/Discoeffekt, Fledermäusen und insbesondere hauptsächlich wegen Vereisung der Rotorflügel. Ursprünglich hatte man vor, die Anlage mit beheizten Rotorflügeln auszustatten. Wegen Lieferschwierigkeiten dieser Variante verzichtete man dann aber, um die Anlage baldmöglichst fertigzustellen. Auf den ersten Blick erscheint eine Vereisung bei zwei milden Wintern eher unglaubwürdig. Fakt ist aber, dass Vereisungen besonders im Temperaturbereich von minus 10 Grad bis plus 5 Grad auftreten. Aufgrund der Höhenlage von 600 Meter über NN sind diese Temperaturbereiche in Schauenstein häufig gegeben. http://www.rothaarwind.de/windenergie/mod_content_page/seite/Rotorblaetter_Eiswurf/index.html Auf der in ca.150 Meter Entfernung zu den Windrädern vorbeiführenden Straße wurden mehrfach zersprungene Eisbrocken in der Länge von 40 cm mit einem Durchmesser von 10 cm gefunden. Durch die hohe Rotorgeschwindigkeit fliegen die Eisklumpen bis zu 200 Meter weit.

Die Stadtwerke Bad Windsheim sind mit 5,37 % an der insgesamt ca. 20 Millionen teuren Anlage mit 4 Windrädern beteiligt. https://www.n-ergie.de/footer/n-ergie-regenerativ/referenzen/windpark-schauenstein.html Nachdem die Stadt Bad Windsheim bereits bei der Klärschlammverwertungsanlage Dinkelsbühl knapp 3 Millionen € verdummt hat, zeichnet sich hier möglicherweise das nächste Desaster ab. Im Gegensatz zur damals einstimmigen KSV- Stadtratsentscheidung gab es zur WKA Schauenstein mehrere Stadträte, die Bedenken äußerten und dagegen stimmten. In der vom Stadtwerkeleiter Hartlehnert ausgearbeiteten Beschlussvorlage hieß es sogar sinngemäß ".... kann zum Totalverlust führen, was aber nicht sehr wahrscheinlich ist." Offensichtlich hatte man sich auch hier wieder von der Euphorie anderer anstecken lassen und eine kritische Betrachtung außen vor gelassen. Vielleicht befürchtete man ja auch wieder, die Beteiligung an einer Gelddruckmaschine zu verpassen. Und schließlich handelte es sich ja auch nicht um eigenes Geld der Stadträte. In Bad Windsheim scheuen gebrannte Kinder offensichtlich nicht das Feuer, vielleicht sind wir ehemaligen Reichsstädter ja auch was besonderes? Wie sagte doch jüngst Bürgermeister Kisch beim Kauf der neuen Feuerwehrleiter sinngemäß : "Geld haben wir eh keines", (also ist es doch egal....)

Diesen Post teilen

Repost0
25. Februar 2016 4 25 /02 /Februar /2016 10:09

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0
25. Februar 2016 4 25 /02 /Februar /2016 10:05

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0
24. Februar 2016 3 24 /02 /Februar /2016 21:28

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0
19. Februar 2016 5 19 /02 /Februar /2016 20:11

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0
16. Februar 2016 2 16 /02 /Februar /2016 11:22

AfD muss deutlich über 20 % bekommen!

Alle Länder, in denen es Parteien gibt, deren Mitglieder sich noch einen gesunden Menschenverstand bezüglich Überflutung mit Muslimen bewahrt haben, nehmen kaum, oder nur wenige Flüchtlinge auf. Frankreich zittert vor der FN, Österreich vor der FPÖ, Finnland vor den Wahren Finnen, usw. Nur Deutschland hat diesen Korrekturfaktor bisher nicht, deshalb glaubt man, der Bevölkerung Millionen von muslimischen Flüchtlingen aufzwingen zu können.

Mein Wunschszenario: Bei den kommenden Landtagswahlen kommt die AfD deutlich über 20 %, CDU und SPD erleiden krachende Niederlagen. Die nutzlose FDP verschwindet sowieso von der Bildfläche, Linke und Grüne verlieren ebenfalls. Am Tag nach der Wahl tritt Angela Merkel zurück und die CSU dehnt sich bundesweit aus.

Selbstverständlich möchte ich die AfD nicht als federführende Regierungspartei haben, aber wir brauchen sie als Korrekturfaktor, wenn wir verhindern wollen, dass diese roten, grünen und schwarzen Willkommenstrottel Deutschland und Europa spalten, unsere Sozialsysteme und unser Land ruinieren.

Noch ein paar Bemerkungen zur AfD: Man kann von einer neugegründeten Partei nicht verlangen, dass da alles von Anfang an passt, auch die Grünen waren mal eine Chaospartei. Sehr verständlich ist es, dass man diese neue Partei mit allen Mitteln bekämpft, schliesslich sind ja sehr viele Futtertröge unserer etablierten Parteien gefährdet, wenn ihnen die AfD Parlamentssitze wegnimmt.

Was mir auch immerwieder auffällt: Während man bei Demonstrationen von AfD und Pegida immer pauschal verallgemeinert und alle Teilnehmer als Dumpfbacken, Pack, rechtspopulistisch, rechtsradikal und als Nazis bezeichnet, wird bei Straftaten von Flüchtlingen regelmässig versucht, zu differenzieren und zu verharmlosen. Das führt dann bis ins lächerliche, wenn man behauptet, dass es z. B. ja keine sexuelle Belästigung sei, wenn Nordafrikaner am Körper einer Frau nur auf der Suche nach einem Handy seien.

Ein Wort zu mir: Ich brauche mich nicht von anderen verhetzen lassen, ich bin in der Lage, mir selber eine Meinung zu bilden. Ich habe mir meinen gesunden Menschenverstand bewahrt und kann zwei und zwei zusammen zählen. Ich lasse mir auch nicht von diesen grünen und roten Multitkulti- Gutmenschen und Willkommenstrotteln meine eigene Meinung verbieten. Der Islam ist eine von Grund auf agressive Religion und es wird niemals gutgehen, wenn wir auf Dauer Millionen von Muslimen im Land haben.

Diesen Post teilen

Repost0
15. Februar 2016 1 15 /02 /Februar /2016 21:23
Albanische Roma- Facharbeiter, offensichtlich aus der Schrottbranche, hinterlassen ganze Arbeit in Ipsheim. Man beachte die Konfiguration verschiedener Farben und Materialien. Respekt vor der Leistung einer einzigen Familie!

Albanische Roma- Facharbeiter, offensichtlich aus der Schrottbranche, hinterlassen ganze Arbeit in Ipsheim. Man beachte die Konfiguration verschiedener Farben und Materialien. Respekt vor der Leistung einer einzigen Familie!

Diesen Post teilen

Repost0
15. Februar 2016 1 15 /02 /Februar /2016 10:19

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten