Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
8. Mai 2011 7 08 /05 /Mai /2011 08:08

Günter Blanks interessanter Artikel vom 07.05.2011

Das Bürgermeister- Kandidatenkarussell  dreht sich schon.

Obwohl es fast noch drei Jahre bis zur nächsten Kommunalwahl sind, wurde in einem spritzig/witzigen Artikel die Aussichten möglicher Bürgermeisterkandidaten beleuchtet. Auch ich (RM) habe mir meine Gedanken dazu gemacht.

  • Amtsinhaber Ralf Ledertheil muss sich wohl erst noch eine Partei suchen, die ihn nominiert. Es fällt deutlich auf, dass seine bisherige "Hauspartei" SPD es bisher noch nicht ein einziges Mal für nötig und zweckmäßig hielt, Ledertheil öffentlich zu loben. Meinungsverschiedenheiten kann es überall geben, auch zwischen SPD- Bürgermeister und SPD. Wenn sich aber der Bürgermeister wiederholt nicht um Absprachen mit seiner eigenen Partei kümmert und wiederholt gegen seine eigene SPD- Fraktion stimmt, muss man sich nicht wundern, wenn man sich in der SPD ständig am Rande der Verzweiflung wähnt und Lob und Anerkennung ausbleiben. Aus heutiger Sicht dürfte es auch schwierig werden, einigermaßen aussichtsreiche Kandidaten für die Stadtratsliste zu gewinnen. 
  • Dieter Hummel, CSU- Gegenkandidat der letzten Wahl, hat den CSU- Vorsitz abgegeben und hat sich ins zweite Glied zurück gezogen. Sein BM- Wahlergebnis 2008 mit 16,81 % war als Kandidat der größten Volkspartei einfach zu schlecht. Das Pendel in der Bad Windsheimer CSU bewegt sich eindeutig wieder in Richtung Gerhäuser und Co., die Wahl von Georg Gerhäuser zum CSU- Ortsvorsitzenden zeigt es deutlich.  Eine sehr interessante Option wäre natürlich auch Elisabeth Döbler-Scholl.
  • Albert Regel hat sich wohl selbst demontiert, als er sich zu Heckels Marionette machen ließ und sich aktiv am Bratke- Mobbing beteiligte. (Auf Heckels Initiative war die erst kurz zuvor einstimmig gewählte WiR- Vorsitzende Isolde Bratke aus ihrem Amt gemobbt worden). Wer eine WiR- Versammlung erlebt hat, weiß, wie der Hase läuft. Das Sagen hat eindeutig nach wie vor Jürgen Heckel, der Vorsitzende Albert Regel darf, - wenn er denn anwesend ist -, grade mal so eine Begrüßung und ein Schlusswort sprechen. Nachdem sich WiR und FDP ja getrennt haben, ist eine Kandidatur Regels mit Unterstützung nur durch WiR sowieso aussichtslos. Als passives CSU- Mitglied des Ortsverbandes Rothenburg läge eine Kandidatur auch für die Bad Windsheimer CSU nahe, dies ist aber aus momentaner Sicht kaum vorstellbar.
  • Wolfgang Eckardt bekommt sein Bürgermeistergehalt als kommunaler Wahlbeamter seit seiner sensationellen Abwahl 2008 mittlerweile als BM- Pensionär, ohne dafür arbeiten zu müssen. Wirtschaftlich gesehen wäre es also unlogisch, wenn er eine Wiederwahl anstreben würde, weil er dann für das fast gleiche Geld arbeiten müsste. Eine andere Sache wäre natürlich die Genugtuung einer Wiederwahl, nachdem man damals fast davon gejagt wurde. Die Gegner von damals sind aber weiterhin wachsam und präsent und haben auch jede Menge bisher unbekannte und sehr interessante Interna aus Eckardts Amtszeit gesammelt. Durch den Blog windsa.net ist jetzt auch eine Möglichkeit geschaffen worden, auch unangenehmes an die Öffentlichkeit zu bringen, was durch die Delpzeitung oftmals verhindert wurde. Das größte Problem dürfte für W. Eckardt die weiterhin fehlende Sozialkompetenz sein, siehe damaliger WZ- Kommentar von Günter Blank.  Ein geläuterter W. Eckardt ist weiterhin nicht vorstellbar, wenn man das bisherige Verhalten im Stadtrat als Maßstab nimmt.
  • Auch Jürgen Heckel werden immer wieder BM- Ambitionen nachgesagt. Mit seiner Mini-Partei WiR ist die Sache aber aussichtslos. Eine Unterstützung von anderen Parteien ist undenkbar, da Heckel früher ja bereits bei SPD und CSU campierte. Mit der FDP hat man sich erst kürzlich im Streit getrennt und auch für die FWG ist Heckel ein rotes Tuch.

Vorläufig wird wohl Ruhe einkehren in der Kandidatendiskussion, aber ab Jahresende müssen sich mögliche Kandidaten dann positionieren.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten