Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
24. November 2013 7 24 /11 /November /2013 18:28

Interessantes aus der Donnerstagssitzung

  • Oberst Benson von der US- Army stellte sich vor, dies war etwas mühsam, weil alles übersetzt werden musste. Benson teilte mit, dass am Standort Katterbach und auch in Illesheim erhebliche Investitionen vorgenommen werden, in Katterbach auch in eine größere Anzahl von Wohnungen. Dies könnte den Wohnungsmarkt in und um Bad Windsheim bereits in absehbarer Zeit beeinträchtigen. Die STRM Negendank, Dehner und Krebelder beklagten die ständigen Hubschrauberflüge direkt über den Dörfern und über Teilen der Kernstadt. Oberst Benson behauptete, dass sich die US- Army an ihre Vorgaben halten würde. STRM Seiboth wies darauf hin, dass das Luftfahrtbundesamt möglicherweise die Flugrouten vorgeben würden, die Amerikaner hielten sich vielleicht sogar daran. Es könne also eventuell am Luftfahrtbundesamt liegen. Man will jetzt nocheinmal einen Vertreter des Luftfahrtbundesamtes einladen. STRM Negendank wollte dann Auskunft über die in letzter Zeit über Bad Windsheimer Gebiet herumfliegenden Drohnen haben. Diese Frage ließ Benson in leere laufen, er behauptete, dass diese Drohnen nicht aus seinen Verantwortungsbereich kämen, hier seien andere US- Einheiten zuständig.
  • Die Vorstellung der Kandidaten für das Citymanagement scheiterte, weil einer der beiden Bewerber verhindert war. Es wurde dann von STRM auch wieder moniert, dass immernoch keine Aufgabenstellung definiert worden sei. Bereits in der Julisitzung war eine klar definierte Aufgabenstellung für die Citymanagerin verlangt worden. Man könne den Citymanager nicht wieder einfach drauflos wurschteln lassen. Bisher wurde nichts wesentliches bewegt, im letzten Jahr musste die Citymanagerin den kurz vor dem organisatorischen Chaos stehenden Sternstundenweihnachtsmarkt der Frau Schweiger retten. BM Ledertheil verlangte dann von den Stadträten, dass sie Vorschläge einbringen sollten, die Verwaltung würde dann diese ergänzen und umsetzen. STRM Döber- Scholl verlangte ein genau umgekehrtes Vorgehen. Die Verwaltung solle den Stadträten Vorschläge zukommen lassen, die dann von diesen ergänzt werden könnten. Man könne nicht von ehrenamtlichen und sowieso überlasteten Stadträten verlangen, dass sie der Verwaltung Arbeiten abnehmen sollten. Dem folgte der BM dann, noch vor Weihnachten sollen die Stadträte diese Vorschläge erhalten.
  • Die Gefahr, dass Asylsuchende für einige Zeit im Hotel Residenz einquartiert werden, scheint vom Tisch zu sein. BM Ledertheil verlas hierzu eine Stellungnahme der Dekanin Bornowski; was diese Stellungnahme in einer Stadtratssitzung zu suchen hat, ist rätselhaft.
  • Das kleine Baugebiet in Külsheim wurde genehmigt.
  • Eine Reklamation des Erkenbrechtshöfer Ortsteilbeauftragten Stiegler lief zeitlich aus dem Ruder. Es ging um Durchlass- Durchmesser und um Abflussmöglichkeiten von Oberflächenwasser. So sollte aktuell ein 30-cm Durchlass das Wasser von zwei vorgeschalteten 50-cm Durchlässen durchleiten.
  • Die FWG- Fraktion fragte nach, wieso ein bereits vor längerer Zeit beantragter Bericht über die wirtschaftliche Situation der Stadt von der Verwaltung immer noch nicht erstellt worden sei. Ledertheil schüttelte sich nicht einmal, seine Antwort war "ja, die nächste Frage"!
  • STRM Dr. Stefan Eckardt traf mit der für ihn schon fast zur Gewohnheit gewordenen akademischen Verspätung von einer ganze Stunde gerade noch kurz vor Sitzungsende ein. Es reichte aber noch, um BM Ledertheil mit zum Teil agressiven Fragen zu bombardieren. BM Ledertheil fasste dies offensichtlich als herumstänkern auf und entzog ihm dann das Wort. Für solch eine Vorgehensweise könne laut Ledertheil auch ein Ordnungsgeld verhängt werden.
  • Ab 20 Uhr, also eine Stunde nach Beginn, war der Stadtrat komplett.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten