Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
30. Juni 2013 7 30 /06 /Juni /2013 19:30

Stadtverwaltung mauert bei der Auskunft.

Bad Windsheim hatte ja Anteile an einer Klärschlammverwertungsanlage ohne Klärschlamm und neuerdings auch ein Regenwasserrückhaltebecken ohne Wasser. Dieses Rückhaltebecken an der Oberntiefer Straße wurde bereits Ende 2009 für das Baugebiet unterm Weinturm gebaut. 

Der Erkenbrechtshofener Ortsteilbeauftrage Heinrich Stiegler hatte in der Bürgersprechstunde der letzten Stadtratssitzung eine Anfrage wegen dieses Wasserrückhaltebeckens gestellt. Überall in der Flur seien während des Dauerregens in den letzten Wochen Gräben übergelaufen und im Rückhaltebecken sei nicht mal eine Pfütze zu sehen gewesen. BM Ledertheil bemerkte ironisch, dass sich da andere Bürger auch schon Gedanken drüber gemacht hätten. Stiegler hat bis jetzt noch keine Auskunft erhalten.

Auch ich (RM) habe zum selben Thema bereits am 14. Juni eine Anfrage an Ledertheil und Geismann gestellt:

Sehr geehrte Herren Ledertheil und Geismann,

viele Bürger wundern sich, dass im Rückhaltebecken an der Oberntiefer Straße beim Gelben Brunnen niemals Wasser zu sehen ist. Auch jetzt, nach diesen enormen Niederschlägen, war nicht einmal die kleinste Pfütze zu sehen. Liegt hier eine Fehlplanung vor, oder sind noch nicht alle Abwasserflächen angeschlossen? Welche Gründe gibt es für dieses trockene Wasserbecken? Ich bitte um eine kurze Antwort per eMail, also bitte nicht diesen langen Zustellweg per offiziellem Schreiben!

Freundliche Grüße Richard Müller

Offensichtlich schaut man mittlerweile zuerst in der Bayerischen Gemeindeordnung nach, wieviel Zeit man sich für eine Antwort maximal lassen kann. BM Ledertheil hatte ja auch in der letzten Stadtratssitzung darauf verwiesen, dass laut Bayerischer Gemeindeordnung ein Antrag einer Fraktion erst innerhalb von 3 Monaten auf die Tagesordnung gesetzt werden müsse. Die Fraktionsvorsitzende der SPD, Ismene Dingfelder hatte moniert, dass der SPD- Antrag zu den Parkgebühren für Kurtaxe- Bezahlende erst nach sehr langer Zeit auf der Tagesordnung war. 

Günther Lorz vom Landratsamt wird wohl demnächst die nächste Dienstaufsichtsbeschwerde aus Bad Windsheim auf dem Tisch haben. Vielleicht findet Ralf Ledertheil dann wieder jemanden bei der Regierung von Mfr., der ihm bescheinigt, dass er ja gar keine Auskunft geben müsse.

http://www.windsa.net/article-warten-aufs-jahrhunderthochwasser-52852476.html

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten