Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. November 2013 6 09 /11 /November /2013 16:08

Kritik am Flickwerk nach dem Kanalbau

Hauptthema bei der Ortsbesichtigung am 9.11.2013 war die nach Ansicht von mehreren Ortsteilbürgern mangelhafte Durchführung der Teerdeckenwiederherstellung. So wurden an einigen Stellen aus Kostenersparnisgründen einige kleinere Ecken der alten Teerdecke abgeschnitten und sollen ohne abfräsen mittels Dichtstreifen in die neue Teerdecke integriert werden. Mehrere Berolzheimer kritisierten dies und bezweifelten, ob man dadurch eine wesentliche Kostenersparnis bewirken könne. Man befürchtete vielmehr Folgeschäden durch eventuellen und frühzeitigeren Reparaturbedarf. Seitens der Stadt wurde damit argumentiert, dass man Einsparungen erzielen wolle, weil auch in anderen Ortsteilen erheblicher Finanz- und Reparaturbedarf vorhanden sei.

Ein weiterer wesentliche Kritikpunkt war die erhebliche Verzögerung bei den gesamten Bauarbeiten, für die die Baufirma verantwortlich gemacht wurde. Eigentlich sollte die gesamte Maßnahme schon im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein, mittlerweile stellt sich heraus, dass man froh sein muss, wenn man im Frühjahr 2014 fertig wird.

Weitere Themen waren das zurückschneiden von Hecken, das reinigen von Gräben, die geplante Verkehrsinsel am südlichen Ortseingang, das entfernen einer Gefährdungs- Birke und die Renovierungsarbeiten am Giebel des Feuerwehrhauses. Ortssprecher Georg Müller kritisierte, dass man sich in der Stadtverwaltung offensichtlich auf das erstellen von Mängellisten beschränke, ohne diese Listen dann auch abzuarbeiten. Zuerst werde er fast dumm angeredet, wenn er eine Maßnahme anmahne, weil eben diese Maßnahme doch schon längst registriert sei. Dann passiere jedoch ein ganzes Jahr nichts, mit immer neuen Ausreden wie Personalmangel, Gerätedefekt, Naturschutz usw. Nach einem Jahr beginne das Spiel wieder vorn vorne. Von einem Teilnehmer wurde angeregt, einige Arbeiten wie Heckenschneiden und Gräbenreinigen doch kostengünstiger fremd zu vergeben.

Teilnehmer seitens der Stadt waren BM Ledertheil, 3. BM Heckel (WiR), STRM Volkert (CSU), STRM Dingfelder (SPD), STRM Krebelder und Dehner (Liste Land). Von der Verwaltung waren Martin Guckenberger und Rainer Hofmann, sowie Stadtwerkeleiter Hartlehnert anwesend.

 

Ortsbes9.11-Kopie-1.JPG

Besichtigung des Teerdecken- Flickwerkes.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten