Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
27. November 2011 7 27 /11 /November /2011 18:39

Couragierte Mitarbeiter der Stadt.

Als interessiertem Beobachter von Stadtratssitzungen fallen einem auch immer wieder kleine amüsante Techtelmachtel und Hakeleien zwischen Stadträten und Mitarbeitern der Stadt auf, die Anlass zum schmunzeln geben.

  • In der Sitzung am 27.10.2011 gab Quartiersmanagerin Annette Gangler auf Antrag der CSU einen ausführlichen Zwischenbericht über ihre bisherige Arbeit ab. Während ihrer selbstbewussten Rede versuchte STRM Gerhäuser zu unterbrechen, um eine Zwischenfrage bzw. einen Einwand anzubringen. Frau Gangler blockte Gerhäuser sofort und resolut ab, sie sagte deutlich und bestimmt "lassen Sie mich bitte zu Ende reden", Gerhäuser kuschte. Ich (RM) dachte mir, "mein lieber Mann, die gute Frau traut sich was, hoffentlich wird ihr das nur nicht irgendwann mal zum Nachteil".
  • In der Sitzung am 24.11.2011 gab es einen kurzen Disput zwischen KKT- Geschäftsführer Seewald und auch wieder STRM Gerhäuser. Hier ging es um eine Personalstelle in der Touristinformation im Rathaus, die von der KKT zu besetzen wäre. Man war der Meinung, dass ein Prospektständer alleine nicht ausreichen würde. Seewald fühlte sich zu Recht angesprochen und erwiderte, wenn ihm der Stadtrat zusätzlich 40.000 € genehmigen würde, wäre das kein Problem. Gerhäuser erwiderte, dass es im Internetzeitalter und mit schnellem dsl doch kein Problem sein könne, wenn man eine Arbeitskraft aus dem Büro im Kur- und Kongresscenter abziehen würde. Diese könne doch ihre alltägliche Arbeit genauso im Rathaus verrichten und dann nebenbei Touristen beraten. Seewald konterte, indem er sagte, wenn es so wäre, dass eine Arbeitskraft im KKC entbehrlich wäre, hätte er diese schon längst eingespart. Gerhäuser regte daraufhin an, doch von einigen der vielen Aktivsenioren der Stadt kostengünstig die Touristinformation betreuen zu lassen.
  • In derselben Sitzung wurde dann Ordnungsamtsleiter Hahn von Gerhäuser und Döbler-Scholl kritisiert, weil er eine angeblich verbindliche Stadtratsdiskussion nicht umgesetzt hatte. Hahn erwiderte, dass es hierzu keinen konkreten Stadtratsbeschluss gäbe. Es ging um insgesamt 80.000 €, die der Stadtrat an anderer Stelle eingespart und dann pauschal für Rathaussanierung/Touristinfo eingestellt hatte. Gerhäuser sagte dann, es sei bei dieser damaligen Diskussion eindeutig der Wille des Stadtrates zu erkennen gewesen, notfalls könne Hahn aber auch noch einen offiziellen Stadtratsbeschluss bekommen.
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten