Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
28. Februar 2010 7 28 /02 /Februar /2010 20:52
Bad Windsheimer Prominenz steigert mit.
Wer bietet mehr, hieß es anlässlich einer Zwangsversteigerung am  Amtsgericht Fürth, wo das Anwesen Metzgergasse Nr. 24 versteigert wurde. Das Anwesen besteht aus dem unter Denkmalschutz stehenden Haus Metzgergasse Nr. 24, das Grundstück erstreckt sich die Husarengasse entlang bis zum Schwedenwall.

Es waren anwesend: Bürgermeister Ledertheil, Stadtkämmerer Heger, Ex-Bürgermeister Eckardt, Hans Wild, zwei bereits als Investoren bekannte türkische Mitbürger, Jochen Abele, eine auswärtige Familie Schiller, sowie die Firma Engelhardt und Geißbauer. Wolfgang Eckardt hatte versäumt, eine Vollmacht mitzubringen, so dass er nur für sich als Privatperson steigern konnte. Besonders Hans Wild war überrascht, dass Ledertheil und Heger anwesend waren, " was wollt Ihr denn da", war sein Kommentar.

Ledertheil war ermächtigt worden, das Anwesen preisgünstig für die Stadt zu ersteigern, man hatte angenommen, dass sowieso niemand Interesse hätte. Als Mindestgebot war nur ein Wert von ca. 28000 € festgeschrieben, Ledertheil und Heger warteten ab und steigerten dann doch nicht mit. Es wurde dann rege gesteigert, die Firma Engelhardt und Geißbauer hatte am Schluß die Nase mit 50.000 € vorn. Ein Handicap ist sicherlich dieses denkmalgeschützte Haus, weil es ja nicht abgerissen werden darf, - wenn nicht beim Abbruch der übrigen Gebäude ein Versehen passiert.

Zu früheren Zeiten liefen solche Versteigerungen meistens anders ab. Man war mit Informationsvorsprung meistens unter sich, per entsprechender Kalkulation wurden dann Fördertöpfe angezapft.

Anmerkung RM: Mir ist es unverständlich, dass dieses relativ große Anwesen zu diesem günstigen Preis weg ging. Bei geschätzten Abbruchkosten von ca. 150.000 € und einer wesentlich höheren Investitionssumme, die für eine Bebauung aufgewendet werden muss, fallen 30.000 € mehr oder weniger insgesamt kaum ins Gewicht. Es sind dann an anderer Stelle wesentlich größere finanzielle Spielräume und Einsparungsmöglichkeiten vorhanden.







Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten