Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
4. April 2012 3 04 /04 /April /2012 17:52

Sehr guter Vorschlag von Thomas Laue.

Leicht aufgebessert sollen die "Hungerlöhne" der Stadt für Hand- und Spanndienste werden. FWG-Frak­tionschef Thomas Laue hat im Stadt­rat angeregt, die Vergütung für Hand­- und Spanndienste zu erhöhen. Laue weist auf die soeben erhöhten Stundensätze der Siebener hin und verlangt auch für "normale" Landwirte einen Stundensatz von 11 € für die Handarbeit. Für Arbeiten mit Schlepper und Anhänger sollen inklusive AK nun 20 € je Stunde anstatt bisher 15,50 € je Stunde bezahlt werden. Da die Siebener in diesem Jahr mehr Geld bekommen, sei dieser Schritt nötig. Die Stadtverwaltung bereitet die Änderungen vor.

http://www.windsa.net/article-stadt-bad-windsheim-zahlt-hungerlohne-101947821.html

Damit ist das Niveau für Handarbeit auf einem akzeptablen Niveau. Viel zu niedrig sind nach wie vor die Stundensätze für Arbeiten mit Schlepper und Wagen oder Frontlader. Ein mittelgroßer Schlepper mit 66 kw ( = 90 PS) hat einen mittleren Stundenverbrauch von 10 Liter Dieselkraftstoff. Bei 1,40 € je Ltr. entstehen also 14 € Spritkosten je Stunde. Zusammen mit diesen 11 € für die Arbeitskraft ergibt dies alleine schon 25 € je Stunde. Damit wäre bei diesen insgesamt angenommenen 20 € je Stunde nicht einmal der Sprit bezahlt, Schlepper und Wagen werden quasi umsonst geliefert". Man darf gespannt sein, wie der Stadtrat entscheidet.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten