Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
7. März 2014 5 07 /03 /März /2014 15:19

Heute so, morgen so, beim Bürgermeister.

Wieder einmal mehrere unerklärliche Kehrtwendungen hat Bürgermeister Ralf Ledertheil hingelegt. Nachdem im Herbst 2013 die beiden Mitarbeiter Dietmar Schmidt und Alexandra Kriebel gekündigt hatten, wurde dies sofort der Presse bekannt gegeben; sogar der jeweils neue Arbeitsplatz wurde mitgeteilt. Dies hatte dann eine Dienstaufsichtsbeschwerde zur Folge; Ledertheil wurde vom Landratsamt gerügt.

Ebenfalls im Sommer/Herbst 2013 wurden auf Weisung Ledertheils mehrere unerklärliche und nicht nachvollziehbare Umplanungen und Umbauten im Rathaus vorgenommen. So wurde die Poststelle ins Erdgeschoss umgesiedelt, dies hat zur Folge, dass man zwecks Postabholung oder Postzubringung jedes Mal ins Freie muss, da die Poststelle nur über eine Türe von außen erreichbar ist. Im Winter ist es daher für die Mitarbeiter erforderlich, eine Jacke anzuziehen.

Der bei Ledertheil in Ungnade gefallene ehemalige Geschäftsleitende Beamte Rainer Hofmann wurde ebenfalls ins Erdgeschoss verbannt, sein neuer Arbeitsplatz befindet sich in einem länglichen Zimmer, das wiederum nur durch die Poststelle zu erreichen ist.

Bereits im Herbst 2012 hatte Citymanagerin Ilonka Sindel gekündigt, nachdem sie unter anderem im Auftrag der Stadt das Organisationschaos beim Weihnachtsmarkt in geordnete Bahnen übergeleitet hatte. Ledertheil verkündete hier dann sogar öffentlich, dass Frau Sindel schwanger sei. Dies wusste damals die eigene Familie von Frau Sindel noch nicht sehr lange, der neue Arbeitgeber hatte überhaupt keine Ahnung und zeigte sich sehr überrascht.

Vor etwas über einem Jahr weigerte sich Ledertheil noch beharrlich, eine auch nur kleine Lohnerhöhung eines niedrig eingestuften Bauhofmitarbeiters ohne Rücksprache mit Personalreferentin und Personalrat vorzunehmen, obwohl ihm das laut Geschäftsordnung des Stadtrates zusteht. Jetzt plötzlich, als der bisherige KKT- Mitarbeiter Marc Rengier mit wesentlich höherem Gehalt im Bauhof eingestellt wurde, wurden Personalreferentin und Personalrat von Ledertheil absichtlich nicht in Kenntnis gesetzt. Nun muss auch alles wieder geheim gehalten werden.

Man kann nun drüber spekulieren, wieso, warum, weshalb; wenn jemand nicht nachvollziehbar handelt und absolut beratungsresistent ist, wird man zu keinem schlüssigen Ergebnis kommen. Irgendwie scheint sich bei Ledertheil schon Endzeitstimmung und Torschlusspanik breitzumachen, anders ist dieses unberechenbare Verhalten nicht zu erklären. Für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung gibt es aber einen deutlichen Hoffnungsschimmer am Horizont. Ab 1. Mai 2014 wird es eine/n neue/n Bürgermeister/in im Rathaus geben, der/die dann sicher rational und nachvollziehbar handeln wird. Die SPD hat absolut richtig gehandelt, als sie Ledertheil nicht mehr nominierte.

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten