Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. Oktober 2009 5 09 /10 /Oktober /2009 15:26
Riesiges Defizit fürs Bad Windsheimer Krankenhaus errechnet!
Es kam noch schlimmer, als es befürchtet wurde: Im Bad Windsheimer Krankenhaus sollen gleich mehrere Abteilungen geschlossen werden, in Neustadt soll erweitert werden, Uffenheim soll unverändert weiter geführt werden. Der Vorstand des Verwaltungsrates, Gerhard Habermeier, sollte recht behalten, seine Voraussage traf zu.

Professor Oberender hatte folgende überraschende Zahlen errechnet:
Neustadt = 650.000 € Defizit, Bad Windsheim = 800.000 € Defizit, Uffenheim = 50.000 € Defizit.
Hier überrascht insbesondere, dass Bad Windsheim und Uffenheim jetzt plötzlich einzeln abgerechnet wurden, früher weigerte man sich kategorisch, das Bad Windsheimer Krankenhaus separat zu betrachten.

Damit ergibt sich für Professor Oberender folgendes:
Bad Windsheim: Abzug von Geburtsabteilung, Gynäkologie, HNO, Kardiologie und Innerer Abteilung, als Ausgleich neue zusätzliche Abteilungen wie Neurologie, Sportmedizin und Reha.
Neustadt: Erweiterung um 80 Betten, Kosten im unteren Millionenbereich
Uffenheim: Unveränderte Fortführung, diese 50.000 € seien zu vernachlässigen.

Die Akutversorgung in Bad Windsheim wäre durch einen diensthabenden Assistenzarzt gewährleistet, der Notarztwagen müsse allerdings ohne Notfallarzt zu Unfällen und Notfällen ausrücken. Dies sei zumutbar, weil andere Orte auch mit solchen Verhältnissen leben müssten.

Es wurde ein Antrag gestellt, die Entscheidungen über die Krankenhäuser wieder in den Kreistag zurückzuholen. Nach Meinung der Antragsteller sei es nicht gut, dass ein kleines Gremium über Millionenbeträge entscheiden könne.

Diese heutige Veranstaltung diente nur der Information des Kreistages, die endgültige Entscheidung trifft der Verwaltungsrat, bestehend aus den Personen Walter Schneider Weigenheim, Marianne Krafft Hombeer, Gertrud Oesterer Uffenheim, Bernd Schnitzlein NEA, Ekkehard Schell NEA, Uwe Kekeritz Uffenheim, Georg Schöck Uffenheim, Werner Spieler Bad Windsheim, Helmut Reiß Gutenstetten.

Damit können 4 Personen dem Bereich NEA zugeordnet werden, (davon 2 Ärzte), 4 Personen dem Bereich Uffenheim und nur eine Person dem Bereich Bad Windsheim. Wurden da unsere Bad Windsheimer Kommunalpolitiker bei der Besetzung dieser Posten wieder einmal ausgebremst, bzw. ließen sie sich ausbremsen?? Jedermann kann sich ausrechnen, wie die Abstimmung des Verwaltungsrates ausgeht.

Besonders bemerkenswert ist wohl auch, dass Werner Spieler nicht an der Kreistagssitzung teil nahm, seine Integrität ist durch den Kostensteigerungsskandal am Neustädter Schulzentrum sowieso zusätzlich beschädigt.

Es überrascht damit auch nicht, dass die Uffenheimer keinerlei Aktionen starten mussten, um ihr Krankenhaus zu erhalten. Man wird fatal an die damalige Neustädter/Uffenheimer Zusammenarbeit erinnert, als mit Hilfe des damaligen Uffenheimer Bürgermeisters Sammet und des Ulsenheimer Kreisrates Endreß eine Kreisstadt Bad Windsheim verhindert wurde.

Informationen auch unter www. Krankenhaus-nea.de
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten