Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
22. Januar 2011 6 22 /01 /Januar /2011 09:25

Peter Hoopmann geht von der Fahne

Durch eine anonyme eMail über Peter Hoopmann wurde ich auf die HP von www.Liste-Wir.de (mittlerweile gelöscht) aufmerksam gemacht. Dort hat sich (wieder) ungeheuerliches getan, die HP ist gesperrt und der bisherige Administrator Peter Hoopmann hat das Handtuch geworfen, wegen agitativem Verhalten von Jürgen Heckel gegen Vereinsmitglieder der Liste-WiR. Man kann wohl davon ausgehen, dass dies auch einen Austritt Hoopmanns aus der Liste- WiR nach sich zieht. Damit wird die Austrittswelle fortgesetzt, die mit dem spektakulären Rückzug der beiden Stadträte Seiboth und Gampe begann.

Sehr interessant dabei ist wohl auch, dass alle bisher aus der WiR ausgetretenen Mitglieder weit vorne auf der Kandidatenliste zur Stadtratswahl 2008 zu finden sind. Dieter Seiboth Platz 2, Gampe Platz 3, Bratke Platz 5, Hoopmann Platz 7, R. Müller Platz 8, W. Seiboth Platz 11. Es ist eben wohl doch so, dass engagierte Mitglieder, die in der Lage sind, sich selber eine Meinung zu bilden und diese dann auch vertreten, in der Heckel- WiR unerwünscht sind. Auch in der Rest- WiR brodelt es gewaltig, es sind weitere Austritte absehbar.

Ende 2008 wurde die damalige WiR-Vorsitzende Isolde Bratke 9 Monate nach ihrer Wahl auf äußerst unappetitliche Weise und auf betreiben von Jürgen Heckel entsorgt, (http://www.bad-windsheim-aktuell.de/offene%20Briefe-Dateien/wir_ruecktritt_bratke.pdf) aktuell war jetzt offensichtlich Peter Hoopmann auf die Abschussliste Heckels geraten. Interessant ist auch, dass Hoopmann beim Bratkemobbing einer der "Kronzeugen" Heckels war, man unterstellte Bratke, sie würde durch das befürworten eines Supermarktes an der Raiffeisenstraße die Altstadt schwächen.

Trotzdem verbindet Heckel und Hoopmann weiterhin einiges, beide sind Gegner einer Fußgängerzone, beide sind für die Stärkung der Altstadt und gegen Geschäftsansiedlungen am Stadtrat. Trotzdem betreibt Heckel einen D2- Laden am Stadtrand und Hoopmann verlegt seinen Optikerladen aus der Altstadt zum Schmotzerareal, ebenfalls an den Stadtrand. 

Langsam dürfte es auch Albert Regel dämmern, auf was er sich damals eingelassen hat, als er Heckel bei Bratkes Rausschmiss bedingungslos unterstützte. Jedenfalls wird man jetzt am Aschersamstag im Brater ein brandaktuelles (Hoopmann-) Thema haben.

Wer aber jetzt an eine endgültige Selbstdemontage Heckels glaubt, wird sich aber sicher täuschen, das Stehaufmännchen Jürgen Heckel wird auch dieses Mal wieder die Kurve kriegen. Am kommenden Sonntag, bei der Brauereibesichtigung in Reichelshofen, wird man einen Großteil der Zeit dafür aufwenden müssen, Seelenmassage bei den restlichen WiR-Mitgliedern zu betreiben.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten