Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
28. Dezember 2010 2 28 /12 /Dezember /2010 11:16

Sehr geehrter Herr Himberger,

zunächst vielen Dank für die Mühe, die Sie auf sich nahmen, um uns Ihre Anmerkungen zur Inbetriebnahme der neuen Saunaeinrichtungen schriftlich mitzuteilen.

Grundsätzlich ist Ihre Kritik an der Verschiebung des Eröffnungstermins berechtigt. Leider ist es aber so, dass bei Bauarbeiten im Bestand immer wieder Sachverhalte auftreten, die bei der Planung schwer vorhersehbar sind. So fanden sich Versorgungs- und Entwässerungsleitungen an anderer Stelle als im Bestandsplan eingezeichnet. Dies erfordert die Entscheidung der Umverlegung bzw. nach Kostenbetrachtung Änderung der Neuplanung. Weiterhin sind bei einzelnen Gewerken aus Garantiegründen Trocknungszeiten einzuhalten. So musste wegen des verregneten Sommers über das neue Becken ein Zelt gebaut werden, um die Beschichtung fachgerecht aufbringen zu können. Weiterhin arbeitet natürlich nicht nur eine Firma an der Erweiterung, sondern über zwanzig Firmen sind im Einsatz. Hält sich dann eine Firma nicht an den Zeitplan, dann führt dies bei Abhängigkeiten zwangläufig auch zu Verschiebungen bei Folgefirmen. Ein Auftragsentzug ist rechtlich auch schwierig durchsetzbar, da um Schadensersatz zu vermeiden zunächst ein Mahnverfahren eingehalten werden muss. Weiterhin steht eine Alternativfirma in der Regel auch nicht zeitgerecht zur Verfügung. Sehr geehrter Herr Himberger, Sie sehen, dass vieles am Bau komplizierter ist, als man es als Außenstehender erkennt.

Natürlich wäre es auch eine Lösung gewesen den offiziellen Eröffnungstermin noch einmal nach hinten zu verlegen, dies wäre aber die falsche Entscheidung gewesen, denn dann hätten die beteiligten Firmen nicht ihre letzten Reserven realisiert. So haben wir es auf jeden Fall geschafft, dass alle Einrichtungen seit dem 25.12. voll funktionieren. Die Außenanlagen werden bei geeigneter Witterung fertig gestellt. Ein Vorraum für die Panoramasauna ist nicht vorgesehen, kann aber bei Bedarf nachgerüstet werden. Haken, Kleiderständer usw. werden bedarfsgerecht ergänzt. Zusätzlich wurden in der Woche vor Weihnachten noch vier Fußwärmebecken im Inneren ergänzt.

Die Preiserhöhung ist wegen der gestiegenen Solepreise, der Energie- und der Personalkosten notwendig. Das Personal der Franken-Therme erhält neben einer allgemeinen Löhnerhöhung von 2 % rückwirkend ab dem 01.01.2010 sowohl eine Erfolgsbeteiligung als auch ab dem 01.01.2011 Nacht- und Feiertags- und Wochenendzuschläge. Nur wenn die Franken-Therme das Geld verdient, das sie zur Erhalt des Bestands braucht, dann wird sie am Markt bestehen. Für die allgemeinen inflationären Tendenzen sind wir nicht verantwortlich, müssen allerdings unsere Geschäftspolitik darauf ausrichten.

Es freut mich, dass Sie am Wohl der Franken-Therme interessiert sind und bedanke mich für die Glückwünsche zum 5-jährigen Bestehen.

Mit besten Grüßen aus Bad Windsheim

Hubert Seewald, GF Frankentherme 

Peinlichkeiten in der Therme

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten