Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. März 2012 5 09 /03 /März /2012 18:54

Stadtrat wird außen vor gelassen.

Grenzsteine werden jetzt kostenlos aufgedeckt.

Obwohl der Stadtrat in einer früheren Sitzung beschlossen hat, dass Flurgänge der Siebener nicht mehr abgehalten werden, entschied BM Ledertheil jetzt eigenmächtig, in diesem Frühjahr wieder Flurgänge durchführen zu lassen. Ledertheil handelt dabei sogar rechtskonform, weil das Abmarkungsgesetz festlegt, dass der Bürgermeister Flurgänge anordnen kann. Dass bei Befragungen und Beantragungsmöglichkeiten in Berolzheim und Erkenbrechtshofen eine eindeutige Ablehnung zu erkennen war, ficht offenbar niemand an.

Um zu eventuellen Kostenrechnungen eine eindeutige Festlegung zu erhalten, hatte ich zusammen mit 5 Berufskollegen und einer Kollegin einen Termin beim Bürgermeister vereinbart. Es nahmen auch Kämmerer Heger, sowie Stadtbaumeister Geismann mit seinem Mitarbeiter Stiegler am Gespräch teil. Leider wurde aus unerfindlichen Gründen auch nach mehrfacher Intervention die Presse nicht zugelassen, wir mussten deshalb in einem Pressegespräch danach den Ablauf des Gespräches schildern. Dazu wiederum musste dann BM Ledertheil von Herrn Blank von der WZ befragt werden.

BM Ledertheil erläuterte dann zu Beginn, dass auf die Landwirte keinerlei Kosten mehr zukommen würden, auch wenn die Grenzsteine nicht mehr aufgedeckt sind. Man hofft jedoch auf freiwillige Mitarbeit der Grundstücksbesitzer. Von unserer Seite wurde auch beanstandet, dass von den Siebenern sehr viele Grenzsteine viel zu tief gesetzt worden seien. Stadtbaumeister Geismann äußerte hierzu, dass dies ja in Zukunft kaum mehr ein Problem für die Landwirte sei, weil ja jetzt die Siebener alle Grenzsteine aufdecken werden. Damit besteht kein Zweifel mehr, dass meine und unsere Bemühungen endlich erfolgreich waren. Ausgelöst wurde die ganze Sache ja durch einen Gebührenbescheid der Stadt BW an mich. Obwohl ich den damaligen BM Eckardt mehrmals gebeten hatte, den Bescheid zurück zu nehmen, erfolgte keinerlei Reaktion und ich zog dann erfolgreich vor das VG Ansbach.

Ein weiterer Punkt war deutliche Kritik an diesem Siebenerkult, der von der Politprominenz betrieben wird. Ich fragte Herrn Ledertheil, wieso er denn dazu gekommen sei, in seinem ersten Grußwort am Feldgeschworenentag der Bad Windsheimer Vereinigung die Siebener pauschal als Friedensstifter zu bezeichnen? Ledertheil antwortete, das sei für ihn eine von vielen gebräuchliche Floskel gewesen, die er dann halt übernommen hätte. Aus unseren Reihen kam dazu die Bemerkung, dass sehr viele normal sterbliche Landwirte manche Siebener genau für das Gegenteil halten.

Die Siebener haben bei den letzten Flurgängen Kosten in Höhe von etwa 8000 bis 10.000 € jährlich verursacht. Diese Kosten werden jetzt erheblich steigen, wenn die Siebener selber alle Steine aufdecken müssen. Man rechnet mindestens mit einer Vervierfachung, das wären dann je Jahr wohl zwischen 40.000 € bis 50.000 €. Dieser Betrag könnte in 2012 noch etwas niedriger sein, bis der Dominoeffekt greift. Es wird sich sicherlich sehr schnell herumsprechen, dass Landwirte, die die Grenzsteine nicht aufdecken, nichts bezahlen müssen. Auch die Siebener selber werden schnell merken, dass sie das aufdecken ihrer eigenen Grenzsteine von der Stadt bezahlt bekommen, wenn sie dies während der Flurgänge tun und eben nicht zuvor freiwillig. Bei 11 € netto je ehrenamtliche Stunde ist dies ein sehr einträgliches Geschäft. Man muss kein Hellseher sein, um vorauszusagen, dass sich diese Sache in kürzester Zeit totläuft. Die Stadt BW will jedoch offensichtlich erst einmal ein erhebliches Lehrgeld bezahlen. Für ein Eingreifen des Stadtrates ist es wohl zumindest für dieses Jahr zu spät.


 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten