Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. November 2012 1 26 /11 /November /2012 20:28

Bernhard Kisch bewirbt sich in Bad Windsheim.

Enormen Zuspruch mit um die 100 Besuchern erfuhr die Veranstaltung des CSU- Ortsverbandes, als den Mitgliedern der Bürgermeisterkandidat Bernhard Kisch für die Wahl Anfang 2014 vorgestellt wurde.

Ortsvorsitzender Georg Gerhäuser konnte unter den vielen Zuhörern auch MdL Hans Herold begrüßen. Besonders erwähnenswert war für Gerhäuser auch die Anwesenheit der FWG- Stadträte Laue und Spieler, sowie des Liste Land- Stadtrates Krebelder. Gerhäuser ging nur kurz auf den politischen Gegner ein und bezeichnete die Amtszeit des amtierenden Bürgermeisters Ledertheil als eine verlorene Zeit, die mit einer Vollbremsung begonnen habe. Unter Ledertheil sei zeitweise sogar der Rückwärtsgang eingelegt worden.

CSU- Fraktionsvorsitzende Elisabeth Döbler- Scholl forderte dazu auf, jetzt nach vorne zu blicken. Straßen- und Kanalbau seien selbstverständliche Pflichtaufgaben der Stadt, die der bisherige Bürgermeister notgedrungen für sich in Anspruch nimmt, um wenigstens eine kleine Erfolgsbilanz vorweisen zu können. Die Stadt Bad Windsheim braucht laut Döbler- Scholl einen kompetenten Bürgermeister, der als Motor voran geht, der weiß, wo man Zuschüsse locker macht und der das Miteinander in der Stadtratsarbeit in den Vordergrund stellt.

Bernhard Kisch stellte sich dann vor: Geboren am 08.09.1973 in Augsburg; verheiratet, 2 Kinder; seine Frau ist Grundschullehrerin. Kisch hat die Mittlere Reife, machte eine Ausbildung zum Ver- und Entsorger bei der Stadt Augsburg, danach dann die Meisterprüfung und zuständig für die Prozesssteuerung der Kläranlage Augsburg. Von 2000 bis Mitte 2005 war Kisch Leiter der zuständigen Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz für die umwelttechnischen Berufe und für Bäderbetriebe bei der Bayerischen Verwaltungsschule in München. Nebenbei erfolgte der Besuch des Angestelltenlehrganges mit Abschluss der Fachprüfung. 

Freizeitaktivitäten von Kisch: Seit 1983 Imker; aktiver Marathonläufer beim TSV Dinkelsbühl; Chormitglied im Bürgermeisterchor des Landkreises Ansbach (vorher Augsburger Domsingknaben).

Seine politische Laufbahn begann Kisch 1996, als er für die Freien Wähler Stadtbergen kandidierte und als jüngster Stadtrat in das Ratsgremium einzog, ab 2002 war er Fraktionsvorsitzender.  Seit 2005 ist Kisch Erster Bürgermeister der Gemeinde Wilburgstetten, bei der Wahl siegte er gegen den Amtsinhaber mit 68 %, in 2011 wurde Kisch dann mit 98 % wieder gewählt. Seit 2006 ist Kisch Mitglied der CSU. Kisch stellte seine langjährige politische Erfahrung heraus und glaubt damit, beste Voraussetzungen für das Amt des Ersten Bürgermeisters der Stadt Bad Windsheim zu haben. 

Die Bad Windsheimer CSU hat erheblichen Aufwand betrieben, um den Wählern und Wählerinnen einen kompetenten und aussichtsreichen Kandidaten vorstellen zu können. Es gab es mehrere Gesprächs- und Vorstellungsrunden mit verschiedenen Bewerbern, ehe man sich in einer Klausurtagung für Bernhard Kisch entschied.

Kisch.JPG

CSU- Bürgermeister-Kandidat Bernhard Kisch

20121229.jpg

Update am 6.1.2013: Juliane und Bernhard Kisch

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten