Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. November 2009 4 05 /11 /November /2009 16:54
Personalversammlung im Krankenhaus am 04.11.09
In der sehr aufschlussreichen Versammlung ging es überwiegend um die Umstrukturierung. Die Herren Habermeier und Dr. Schell (Verwaltungsrat) waren anwesend. Beide wurden teilweise heftig angegriffen.

Das Defizit wird größtenteils mit Lohnsteigerungen erklärt und auch mit dem neuen EU-weiten Arbeitsgesetz für Ärzte. Demnach sind diese überlangen Dienstzeiten der Ärzte nicht mehr erlaubt, was natürlich Mehrkosten bedeutet. Insgesamt sind Lohnsteigerungen von ca. 5 % eingetreten, von der Erstattungsseite kommen jedoch nur 0,5 % mehr. Die Sachkosten wurden schon extrem abgesenkt, hier gibt es kaum noch Spielräume.

Habermeier war Dienstag in München um die Einhäusigkeit zu beantragen. Das bedeutet, dass alle drei Kliniken zusammen ein Gesamtbudget haben, was sehr vorteilhaft ist.

Das Krankenhaus ist regelrecht vollgepflastert mit Infos wie, „ Unsere Klinik bleibt erhalten“, und „Die Klinik nach der Umstrukturierung“. Auch Dr. Gampe hat Infos ausgehängt und versucht, die Argumente der Verwaltung zu zerpflücken. Ein Brief Gampes an Herrn Bachmann vom Qualitätsmanagement und die Antworten darauf von Bachmann und Sandmann wurden heute veröffentlicht. Es ist in etwa das zu lesen, was Gampe im Fernsehen gesagt hat und noch einiges mehr. Von der Verwaltung wird Gampe bewusste Verunsicherung der Bevölkerung vorgeworfen.

Gerhard Habermeier geht davon aus, dass ein Bürgerentscheid Ende Februar stattfindet, bei dem es ja darum geht, das Kommunalunternehmen wieder in die Verfügungsgewalt des Landkreises bzw. Kreistages zurückzuführen. Vorerst werden wohl alle zeitnah geplanten Umsetzungen bis zum Bürgerentscheid verschoben. Dies wird bedauert, weil es Zeit und Geld kostet. Verhandlungen werden aber weitergeführt.

Wenn die Sache zugunsten von Bad Windsheim ausgeht, wird die Rückführung unwiderruflich erfolgen.
Dann muss der gesamte Kreistag über alles entscheiden und das wird jedes Mal noch mehr Zeit kosten. Genau dies wollte man ja mit der Gründung des Kommunalunternehmens besser machen.

Zur Frage, warum Abteilungen von Bad Windsheim nach Neustadt verlegt werden und nicht umgekehrt, wurde wie folgt argumentiert: NEA + Umland = 60%, BW + Umland =30 %, UFF + Umland =10% der Landkreisbevölkerung.

Fazit nach Ansicht der Verwaltung: Die Umstrukturierung wird so oder so kommen. Wenn der Kreistag dafür wieder zuständig wird und alles wie bisher lässt, wird das Defizit wohl immer weiter steigen. Die Kreisumlage muss erhöht werden und die Kommunen werden es nicht mehr zahlen können oder wollen. Es wird privatisiert – und auch Private werden umstrukturieren – ohne lange fragen zu müssen.












Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten