Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
21. August 2009 5 21 /08 /August /2009 17:04
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie Politiker ihr Stimmvieh hinters Licht führen.

Da behauptet doch unser Noch- Landrat Walter Schneider, (NN 20.08.2009 Seite 12) dass es nicht gelungen ist, das Windsheimer Krankenhaus trotz intensivster Modernisierung in den letzten zwei Jahren (bitte setzen und gut festhalten) in Höhe von 37.000.000 € zu einem Gewinn-Krankenhaus zu machen. Originalzitat unseres Kreishauptmanns: "Man habe große Probleme eine schwarze Null zu schreiben". Dabei verschweigt er geflissentlich, dass das Windsheimer Haus das einzige ist, das mit 60.000 € im PLUS lag, während die beiden Häuser in NEA mit 63.000 € und UFF mit 31.000 € im roten Bereich sind (siehe Bericht FLZ von Mitte Juli). Kommt bei unserem Landrat die Gewinnmarge vor der Gesundheit?

Da wird ein Krankenhaus für sage und schreibe 37 Millionen € renoviert, und wirft dann sogar einen kleinen Gewinn ab. Dann kommt eine riesengroße Debatte auf, Abteilungen nach NEA zu verlegen. Dort sind dann sicherlich auch wieder Millioneninvestitionen erforderlich. Das Windsheimer Krankenhaus rutscht erst recht in die roten Zahlen, wird nach einer gewissen Zeit geschlossen und das Neustädter wird wohl in den Adelsstand erhoben, also zum Medizinischen Versorgungszentrum  (MVZ). Ist es das was einige wollen?

Das Ergebnis des kommenden Krankenhaus- Gutachten wird sicher im Sinne des Auftraggebers gestaltet werden, als Beispiel sei das Gutachten zum Windsheimer Feuerwehrhaus genannt.

Kann man den drei Krankenhäusern nicht noch ein paar Jahre Zeit geben um Ihre Position zu bestimmen? Die paar Euros Verlust für die beiden Häuser sind doch Peanuts, im Verhältnis zu den exorbitanten Kostensteigerungen am Neustädter Schulzentrum. Das Windsheimer Krankenhaus wurde erst renoviert, wie soll sich in der kurzen Zeit schon eine Verbesserung einstellen?

Es ist auf Dauer nicht mehr hinnehmbar, wie mit unseren Steuergeldern umgegangen wird. Ansonsten wird es Zeit, dass sich mal einer hinstellt und sagt: "Ich wars, ich nehm die Schuld auf mich und ziehe die Konsequenzen daraus". Aber dieser Traum wird wahrscheinlich nie in Erfüllung gehen, es sind ja nur unsere Steuergelder. Als Landrat sollte man eben nicht nur die Verantwortung übernehmen, wenn es um angenehme Dinge wie die Freigabe einer Strasse geht.

Landrat Schneider muss für diese beiden Desaster (Sanierung Schulzentrum und Krankenhausdebatte) verantwortlich gemacht werden.

Der Chef sollte nicht nur den Begrüßungs-Landrat spielen, sondern muß sich in erster Linie um die Probleme in seinem Kreis kümmern, dazu gehören nun mal auch die Finanzen.


Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten