Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
3. März 2020 2 03 /03 /März /2020 17:43

Ergebnis Kommunalwahl 2014, erster Wahlgang/Bürgermeisterwahl Kisch CSU 45,7 %; Heckel WiR 15,0 %; Dingfelder SPD 14,6 %; Ledertheil BWB 13,5 %; Henkel FWG 11,3 %; Stichwahl Kisch 78,1 %; Heckel 21,9 %

Bernhard Kisch CSU: Gemeinderat in Stadtbergen, Bürgermeister mit Wiederwahl in Wilburgstetten, Bürgermeister in Bad Windsheim seit 2014; Kommunalwahl 2014 im ersten Wahlgang 45,7 %; in der Stichwahl 78,1 %; Stadtratsstimmen 2014 = 3.946.

Jürgen Heckel WiR: Stadtrat in Bad Windsheim seit 1996; Bürgermeisterwahl 2014 im ersten Wahlgang 15,0 %, Stichwahl 21,9 %, Stadtratsstimmen 2014 = 3.992.

Siegfried Göttfert SPD: Vorsitzender des SPD- Ortsvereines, Stadtratsstimmen 2014 = 1.091

Annette Wild FWG: Kommunalpolitisch überhaupt nicht in Erscheinung getreten, Stadtratsstimmen 2014 = 800. Meinung von manchen Wählern: "Die hat doch ihre Leute und Berater, die ihr sagen, wie das geht", gemeint sind damit wohl ihr Mann Hans Wild, - bis 2014 im Stadtrat-, und der FWG- Chef und Altbürgermeister Wolfgang Eckardt.

-----------------------------------------------------------------------------------

Bürgermeisterwahl 2014

1. Wahlgang: Kisch CSU 45,7 %; Dingfelder SPD 14,6 %; Dr. Henkel FWG 11,3 %; Heckel WiR 15,0 %; Ledertheil (amtierender BM, ehemals SPD) 13,5 %

2. Stichwahl: Kisch 78,06 %, Heckel 21,94 %; Kisch wurde von FWG und FDP unterstützt

-----------------------------------------------------------------------------------

Bürgermeisterwahl 2008

1. Wahlgang: Hummel CSU 16,81 %; Ledertheil SPD 22,74 %; Eckardt FWG 40,47 %; Regel WiR/FDP 19,98 %

2. Stichwahl: Ledertheil SPD 51,64 %; Eckardt 48,36 %

Damit war damals die Sensation perfekt, obwohl Wolfgang Eckardt bereits zwei Perioden im Amt war und im ersten Wahlgang deutlich vorne lag, gewann Ralf Ledertheil sensationell die Stichwahl mit 187 Stimmen Vorsprung. Die CSU unterstützte Eckardt offiziell zwar nicht, mehrere CSU- Promis sprachen sich in einer Zeitungsanzeige aber für Eckardt aus.

-------------------------------------------------------------------------------------

Bürgermeisterwahl 2020

Sollte Bernhard Kisch im ersten Wahlgang die 40 % nur knapp überschreiten, könnte es in der Stichwahl sehr eng für ihn werden. Dann werden wohl auch die Schwächen und Versäumnisse des amtierenden Bürgermeisters deutlich herausgestellt, die da sind: Desaster beim Demenzzentrum, Ortsteile, häufige Personalwechsel im Rathaus, Geheimniskrämerei/möglichst viel in nichtöffentlichen Sitzungen. Mir ist es unbegreiflich, wieso bei der Radio 8- Sendung diese Punkte nicht thematisiert wurden. Ich selber hatte auch eine eMail an Radio 8 geschrieben, leider vergeblich, meine Punkte wurden nicht erwähnt.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 03/10/2020 13:12

Meine Frau und ich hatten zusammen 4 Fragen vorab im Internet für die Radio 8 Sendung gestellt. Eine Frage wurde behandelt.
Es hat nicht einmal dazu gelangt mitzuteilen, wieviele Fragen über Internet eingegangen waren.
Das war alles eher ein Komödienstadl, als ein faires Wahlduell.
Der B. Kisch CSU wurde geschont und die anderen drei wurden durch falsche Unterstellungen teilweise verunsichert. Das Amigo System funktioniert noch tadellos. Glückwunsch Radio 8 !

D. Schulenburg 03/04/2020 07:38

Wenn man bedenkt, dass Jürgen Heckel schon 2014 mehr Stadtratsstimmen als Berhard Kisch hatte,
Wurde also damals schon erkannt, wer wohl mehr kann!
Bernhard Kisch CSU Stadtratsstimmen 2014 = 3.946.
Jürgen Heckel WiR: Stadtratsstimmen 2014 = 3.992.
Also müssen damals die Wähler der übrigen Parteien den Ausschlag auf Kisch ausgemacht haben?

Man kann nur hoffen, dass dieses mal die Wähler der unterlegenen Parteien nicht wieder blind den Amigos bei der Stichwahl hinterherhecheln. Nur weil das ja in Bayern scheinbar so üblich scheint?

Veränderungen erreicht man nur durch Veränderungen. Täuschen und Tarnen ist zu wenig!

Wer beim Metzger eine schlechte Wurst gekauft hat, muss wahrscheinlich den Metzger wechseln und nicht beim Bäcker jammern.

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten