Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
19. April 2019 5 19 /04 /April /2019 11:48
 
J. Fleischmann am Donnerstag, 18. April 2019, 20:07 auf
Ich war vom 15.04.2019 bis 18.04.2019 in der Franken-Therme zu Gast. Gleich nach dem Ankommen dachte ich mir, was riecht denn hier so seltsam. Für einen Kurort ungewöhnlich. Ich komme aus München und wollte richtig toll relaxen. Die Therme und das Vital-Hotel laden förmlich dazu ein. Leider nicht dieser Gestank, nach, ich vermutete verbrannte Steinkohle?? Für mich ein absolutes NO-GO-Kriterium für Bad Windsheim. Ich werde nicht wieder kommen. Hier muss die Politik eingreifen. Wir sind in einer EU-weiten Debatte über Dieselfahrverbote und dann so etwas !!


Ein Gast

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 07/29/2019 17:49

Zitat von einem gebürtigen Windsheimer:

Liebe Windsheimer,

als ich 2016 im Kurpark übernachtet habe, musste ich, wie alle, die gleichzeitig da waren, diesen unsäglichen Duft von Heunisch ertragen. Ich habe dann etliche Recherchen geführt, die letztendlich zu dem Beitrag
http://www.elfleins-frankenschau.de/middlfranggn/windsa/in-windsa-stinkts/
geführt haben. Vielleicht kennen Sie ihn.

Zwischenzeitlich bin ich etliche Male darauf angesprochen worden und konnte nur resigniert Auskunft geben. Das Ganze bekommt jetzt eventuell eine neue Dimension. In diesen Tagen hat mich eine Dame kontaktiert, die das Thema im BR behandelt sehen möchte. In sozialen Medien liest man auch „Da gehe ich nie wieder hin“. Ich habe nun meinen Beitrag überarbeitet und gekürzt wieder eingestellt.

http://www.elfleins-frankenschau.de/middlfranggn/im-kurpark-stinkt-es/

Hiermit möchte ich Ihnen diese Entwicklung mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Elflein

geboren 1944 in der Spitalgasse 1
Zitat Ende.

Also Leute schaut euch die verkürzte Version vom Gestank doch einmal an. Damit jeder weiß was hier abgeht, oder auch nicht? Die "alte Version" wurde aktualisiert.

D. Schulenburg 05/19/2019 11:29

Zum Gestank
wollen Sie doch nun wirklich noch Parkgebühren von den Thermen- und den KKC Besuchern einfordern.

Der neue Thermenchef Bernasco will für die Schrankenanlagen sogar 200 000 ,- € netto und die Unterhaltskosten aufwenden, nur um die Parkplätze leer zu kriegen. Der "Aufsichtsrat" hat hierzu bereits zugestimmt. Man will kein Geld damit verdienen, sagt er.
Wirklich eine riesen Lachnummer ist das.
Statt froh zu sein, dass die Parkplätze voll sind, verärgert er alle Besucher. Vor kurzem hatte man bereits zum 4. mal die Eintrittspreise der Therme erhöht. Nun der Trick mit der Hintertür. Weil Fremdparker hier Parkplätze belegen.
Wie wäre es denn damit? Man verlangt Parkscheiben wie der Müller, der Edeka Scharrer, der Lidl, der Aldi, der Netto usw. und schon wäre die Kuh vom Eis, wenn man kein Geld damit verdienen will. Man spart sogar noch die 200000,- € + Unterhalt . Dieser Aufsichtsrat der hier zugestimmt hat, ist für mich nur ein "Trauerspiel", man könnte auch sagen ein Drama. Denn das wird nicht folgenlos bleiben.
In der KKC muss man sowieso erst Eintritt bezahlen um Weihnachtsgestecke oder andere Gegenstände bei Verkaufsveranstaltungen mit Ständen usw. kaufen zu können. Nun noch zusätzlich diese Parkgebühren.
Das diese Eigentore immer wieder hier in Bad Windsheim geschossen werden, ist mehr als ärgerlich.

Man stelle sich nur vor, man müsste in den Einkaufsmärkten erst Parkgebühren bezahlen, um dort was kaufen zu können?
Man stelle sich vor, man müsse in einer Gastwirtschaft erst Parkgebühren bezahlen, um in der Wirtschaft was Essen und Trinken zu können? Beim Salza und im Genusswerk wird es dann soweit sein.

Ganz zu schweigen von der Vorbildfunktion. Kommt als Nächstes der Parkplatz am Freilandmuseum drann? Oder der Parkplatz auf dem Kirchweihgelände?
Will man hier in Bad Windsheim abkassieren, um die Fehler z.B. beim Demenzzentrum usw. auszugleichen. Man könnte es fast meinen.
Das Baugebiet gegenüber der Fundgrube hätte man als Zusatzparkgelände kaufen und ausweisen können, ja eigentlich müssen. Nun werden die Thermenbenutzer die Parkplätz der Fundgrube und der neuen Geschäfte dort belegen. Also neuer Ärger vorgeplant.
Das alles tut schon fast weh!

Nicht nur J. Fleischmann wird auf lange Sicht wegbleiben........................................
Und mir wird schon wieder schlecht.

D. Schulenburg 08/01/2019 07:33

Nach dem Zeitungsbericht des Heimatteiles der WZ vom 01.08.19 hat man sich ja für die Landesgartenschau beworben und die erste Hürde hierfür bereits genommen.

Wenn sie kommt wird sie wahrscheinlich hauptsächlich im Kurpark stattfinden.
Wieso denke ich wohl jetzt gleich wieder ans Abkassieren?
Wieso denke ich, dass nach der Gartenschau dann evtl. gleich die Zäune als Absperrung fürs spätere Abkassieren für den Kurpark stehen bleiben?
Was bin doch nur für ein Schwarz- Seher? Wie komme ich nur auf sowas? Wobei ich "schwarz" auch bildlich meine, denn unser schwarzer Bürgermeister hat ja auch die Beschrankung der Thermenparkplätze vorrangetrieben. Das Abkassieren hat natürlich nichts mit dem Kostengrab des Demenzzentrums zu tun! Nein nie!
Was bin ich nur für ein Schwarzseher!

D. Schulenburg 05/21/2019 19:56

Bei so einem Geniestreich des neuen Kurdirektors Bernasco an der Therme, kann ich mir sogar vorstellen, dass dem und sein Oberhirte noch einfällt Eintritt für den Kurpark zu verlangen. Natürlich nicht um Geld zu verdienen! Nur damit nicht zuviele Leute hier den Duft der Gießerei einatmen müssen. Eine Art- Schutzgebühr?
Wenns nicht so traurig wäre, könnte man ja vielleicht sogar lachen?

D. Schulenburg 05/17/2019 08:05

Hier ist nicht nur ein komischer Duft an der Therme. Da gibt es seit der letzten Bürgermeisterwahl ein gewaltiges GESCHMÄCKLE der Geheimnistuereien.
Dazu passt dann noch das Heimatteil der WZ. Oder wurde das Problem der nichtöffentlichen Sitzungen im Heimatteil schon einmal beleuchtet? Nein, daran ändert auch das neue Erscheinungsbild der WZ nichts.!
Bis auf den Bericht vom 10.05.19 im Allgemeinteil der WZ. Hier wurden allerdings als Beispiele andere Städte zitiert. Bad Windsheim wurde nicht erwähnt. Man könnte meinen, als ob hier alles in Ordnung ist.
Oder so geheim ist?
Woran mag das wohl liegen?

D. Schulenburg 07/24/2019 10:07

Hier ist nicht nur ein komischer Duft an der Therme. Bei der Gießerei Heunisch schaut man scheinbar auch woanders nicht so genau hin.
Warum wohl fahren die LKW's, die beim alten Stadort gegenüber dem Friedhof an der Westheimer Straße beim Heunisch beladen werden, immer nur auf einer Straßenseite? Also 50% immer im Linksverkehr?
Was passiert wohl mit einer Straße bei der die schweren LKW's immer nur auf einer Seite fahren? Richtig! Die gehen viel schneller kaputt. Wer zahlt das wohl? Richtig! Der Steuerzahler!
Warum macht man das wohl? Richtig! Damit der LKW nicht voll beladen im Grundstück der Firma Heunisch wenden muss und durch die schwere Last das Grundstück beschädigt wird. Denn warum sonst werden Vorschriften und Gesetze verletzt bzw. nicht beachtet? Oder haben wir Linksverkehr???
Was passiert eigentlich wenn hierdurch ein Unfall verursacht wird? Warum schaut eigentlich auch die Polizei immer weg?

Ist das ähnlich wie mit dem Gestank? Die Großen dürfen alles und die Kleinen müssens aushalten? Stinkt doch gar nicht? Linksfahren? Stimmt doch gar nicht?
Ein wirklich tolles System!
Mindestens bis es kracht. Dann muss man wohl was Neues aus dem Hut zaubern?

Uppsss! Hätte ich das alles nicht sagen dürfen? Ist das ähnlich wie mit des Kaisers Kleider?

D. Schulenburg 05/08/2019 07:13

Das ist alles so geheim,
da bin mir fast sicher, die hören nicht einmal den Knall, wenns zu spät ist!
Schnaaaaarrrrrrrch.........................

D. Schulenburg 05/14/2019 13:41

Am 10.05.2019 wurde in der WZ auf Seite 14 ein Bericht von Andre Ammer über die Kommunalpolitik hinter verschlossenen Türen bekanntgegeben.
Es wurde das ganze Übel der nichtöffentlichen Sitzungen aufgezeigt. Viele Themen werden in nichtöffentlichen Sitzungen diskutiert, obwohl das häufig nicht zulässig ist. Denn die Grenzen sind eng gezogen.

Das Vertrauen in die Demokratie wird geschwächt.
MANCHER PROVINZFÜRST SCHEINT ANGST VOR DEM MÜNDIGEN UND KRITISCHEN BÜRGER ZU HABEN.

Beschwerden blieben meist folgenlos.

Der interessierte Bürger und die Presse müssen draußen bleiben. In so manchem kommunalen Gremium im Freistaat wird die Öffentlichkeit von zahlreichen Tagesordnungspunkten ausgeschlossen.
Zitat Ende.

Ja, und genau zu dieser Beschreibung passt auch unser Märchenfürst.
In der Vergangenheit hatten fast alle anderen Bürgermeister bereits diese Geheimhaltung meist übertrieben.
Was aber der jetzige Geheimrat von Bad Windsheim so treibt, übertrifft die Heimlichkeit aller Anderen um ein Vielfaches. Das ist schon unheimlich heimlich.

Die erste Saat in diese Richtung wurde schon an der konstituirenden Sitzung ganz am Anfang eingeschlagen. Damals hatte man gar nicht gemerkt wo der Zug einmal hinfahren wird.
Nämlich als man auch den 2. Bürgermeister auch aus der CSU wählte. Vorher war immer der 2. Bürgermeister aus der nächst größeren Fraktion gewählt worden.
Komisch, oder? Zum ersten Mal kommt der 1. Bürgermeister aus der CSU und schon wurden die Regeln geändert!
Dann wurden die Ortsbeauftragten gerupft und aus den nichtöffentlichen Sitzungen entfernt.
So hatte man schon am Anfang den Boden für den Geheimrat vorbereitet. Das kann man jetzt nach ca. 4 Jahren Amtszeit Kisch im Nachhinein feststellen.
Damal schon wurde auf die Geheimnistuerei hingearbeitet.
Ohne diese ganzen Geheimnisse würde das Problem des Demenzzentrums vielleicht anders aussehen?
Bin gespannt wann man auf den Parkplätzen der Therme Parkgebüren bezahlen muss?!
Geheim?

D. Schulenburg 04/19/2019 19:51

Was schreibt der Gast?
Hier muss die Politik eingreifen!
Welche Politik? Die Politik des Geheimrats mit seiner Mannschaft?
Der Geruch ist Geheimsache!
Die riechen nichts! Die hören nichts! Die sagen nichts!
Ähnlich wie die 3 Affen!
Schnaaaarrrrrrch....................

D. Schulenburg 04/22/2019 13:51

Nach den 3 bekannten Affen: Nichts sehen! Nichts sagen! Nichts hören!
Gibt es in Bad Windsheim den 4. Affen: = Nichts riechen!.
Vielleicht sollte man sich die 4 Affen als Statuette patentieren lassen? Das würde bestimmt ein Verkaufsschlager werden. Wahrscheinlich überzeugender als die Parksanduhren fürs Auto?
Bad Windsheim hätte als Alleinstellungsmerkmal. = Die 4 Affen!

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten