Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. April 2018 1 09 /04 /April /2018 08:04

Fast alle Mängel von 2017 sind erledigt.

Das Freibad strahlt im frischen Glanz.

Der hässliche Bauzaun um die Solequelle ist verschwunden.

Die Liegepodeste sind alle ausgebessert.

Der Bootssteg ist abgerissen worden.

 

Für die Sportschwimmer wurden zwei abgesperrte 25 Meter Bahnen laut Zeitungsbericht zugesagt. Sodass das Kampfschwimmen im 50 Meterbecken wahrscheinlich der Vergangenheit angehören sollte. Hier hatte man als Normalschwimmer ja immer das Gefühl, als wenn viele  Krauler trotz Schwimmbrille nie ausweichen konnten und trotz Schwimmbrille scheinbar nichts sehen? Manche Krauler schon, aber leider eben nur manche. Diese Kampfschwimmer beharrten immer auf eine 50 Meter Bahn für sich alleine und das über Stunden.

 

Nun kann man nur hoffen, dass diese Lösung der abgesperrten 2 x 25 Meter Bahnen für die Sportschwimmer auch angenommen und diese Einführung auch überwacht wird? Vielleicht kommen so die Badegäste zurück, die auf diese Kampfszenen keine Lust hatten und sich deshalb anders orientiert haben?

 

Ab der Saison 2018 wurden die Dauerkartenpreise moderat angepasst.

Wenn man bedenkt, dass hier ein beheiztes Freibad mit warmen Wasser bereit steht, und man hier sogar ohne Zusatzkosten warm Duschen kann, ist diese moderate Erhöhung zu vertreten. Zumal die Normalkarten ihren alten Preis behalten haben.

 

Nun aber leider doch noch was Negatives!

Der Freibadparkplatz vor dem Freilandmuseum.

Vor Jahren wurde hier ein großer Dreckhaufen angrenzend ans Freilandmuseum gelagert. Ich dachte damals schon, bin gespannt wann der nächste Haufen kommt. Nun sind es mitlerweile 18 Haufen mit Schutt und Dreck. Es ist eine Frechheit was sich hier der Bezirk Mittelfranken herausnimmt, Jeder dieser Dreck-Haufen nimmt einen oder mehrere Parkplätze der Badegäste in Anspruch. Was hat das mit einem Freibadparkplatz zu tun? Wenn man auch sieht, wie am Flutgraben an der hinteren Einfahrt zum Freilandmuseum der Flutgraben mit Zweigen, Kompost und anderem Unrat verschandelt wird, muss man sich Fragen? Warum legen die nicht Ihre Ablagerungen in Ihr Freilandmuseum? Warum werden wir mit diesem kostenfreien Zusatz verwöhnt? Wenn das eine Privatperson machen würde, wäre der Teufel los. Hier schämt sich keiner, oder man schaut einfach weg. Soviel Schönheit nur für die Allgemeinheit?

 

Da die Badesaison am 1. Mai beginnt, und somit alle Pakplätze zur Verfügung stehen sollten, bin ich gespannt ob man es schafft hier wieder den Normalzustand zu erreichen? Es kann nicht sein, dass im Freilandmuseum alles schön hergerichtet wird, und aussen rum der Dreck gelagert wird!

 

Detlef Schulenburg

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 09/11/2018 06:33

Ab heute Dienstag den 11. Sept. ist das Bad Windsheimer Freibad geschlossen worden.

Trotz Wettervorhersagen für die nächsten 3 Tage von bis zu 30° C.
So schaut es in der Bäderstadt mit einem sogar beheizten Freibad aus.

Wie man bei solchen Wetter-Vorhersagen in Burgbernheim reagiert, steht am Dienstag den 11. Sept. 18 im Heimatteil der WZ.:
Verlängerung in Burgbernheim. Freibad schließt erst am Freitag.
Die positiven Wetterprognosen für diese Woche machen es möglich.

Ja, sowas unterscheidet die "große" Bäderstadt Bad Windsheim mit seinem Bürgermeister Kisch, von der "kleinen" Stadt Burgbernheim mit seinem Bürgermeister Schwarz. Die Einen können aufs Wetter reagieren. Andere eben nicht. Schnaaaarrrrrrch.........................

Mehr braucht's da nicht!

D. Schulenburg 09/11/2018 17:42

Was bei uns so alles geht und nicht geht, ist schon mehr als verwunderlich.

Nach der Freibadschließung hier in der Bäderstadt muss man sich schon fragen, wie es möglich ist, dass trotz Schließung des Freibades auf dem Campingplatz Zelte und Wohnwägen im Betrieb sind? Wie wird das eigentlich verrechnet, ohne Freibadnutzung?
Oder werden für bestimmte Gruppierungen Ausnahmen gemacht? Wer säubert die Sanitären Einrichtungen usw.? Wenn doch das Freibad geschlossen ist?

Übrigens hat das Neustädter Freibad noch vollen Betrieb, welches man übrigens mit der Bad Windsheimer Dauerkarte auch nutzen kann, wenn man die Karte nicht abgegeben hat und sich seine Pfandgebühr von 3;00 € zurückgeholt hat.

Es ist nicht komisch, wie unsere Bäderstadt Bad Windsheim von den umliegenden Gemeinden nur noch müde belächelt wird. Die zeigen uns nicht nur wie man mit herrlichem Wetter umgeht. Die lachen sich einen Ast über soviel Ungereimtheiten!
Traurig, traurig, sagte nicht nur Teo Lingen. Das sagen auch wir Bad Windsheimer Bürger.

Diese Windsheimer Geschichten, die nehmen einfach kein Ende.

D. Schulenburg 09/09/2018 07:41

Positiv kann man zum Bad Windsheimer Freibad 2018 ganz klar sagen:

Man merkt den neuen verantwortlichen "Schwimmmeister" Marco überall. Mit großem Engagement geht er positive Veränderungen an. Neue Ideen und Anregungen sind überall zu merken.
Einige Beispiele: Die 2 Kampfschwimmerbahnen, das Spiele-Schiff, die bunten Figuren am Planschbeckenzaun, die Boxen für Zigarettenkippen usw.

Er ist wirklich einer, der sich für dieses Freibad verantwortlich fühlt. Man merkt an seinem Verhalten, wie gerne er hier seine Verantwortung und seine Aufgaben wahrnimmt. Er identifiziert sich mit diesem Freibad.
Man kann nur hoffen, dass er dabei die Unterstützung erfährt, die sowas verdient hat. Denn nur so kann diese positive Richtung auch eingehalten werden. Danke!

D. Schulenburg 07/10/2018 15:01

Heute am 10.07.18 haben Sie es wirklich geschafft, alle Dreckhaufen vor dem Freilandmuseum auf dem Freibadparkplatz zu entfernen. Eine Wohltat, diese Sauberkeit.

Wenn man es jetzt noch schafft die dürren Baum-und Strauchabfälle am Freibadparkplatz links und rechts an der ganz hinteren Einfahrt zum Freilandmuseum, direkt neben dem Flutgraben zu säubern, dann hätte man diese Kuh auch endlich vom Eis bekommen.

Man muss sich nur wundern wie lange man mit sowas rumgurken kann? Jede Privatperson hätte man in den Senkel gestellt und mit Strafe gedroht.
Mit gutem Beispiel voran, sieht anders aus!
Ich hoffe nicht, dass Bürger / innen von solchen Beispielen lernen!

D. Schulenburg 07/25/2018 10:54

Die Bürger haben schon gelernt. Sie bringen ihren Grünabfall jetzt auch hierher. Der Flutgraben wird immer schöner. Man sieht ihn fast gar nicht mehr, hier am Freibadparkplatz am Freilandmuseum.
Schnaaaarrrrrrch................

D. Schulenburg 07/09/2018 18:16

Obiger Freibadbericht wurde am 09. April 2018 geschrieben.

Auch weil z.B. Grünabfälle neben den 4 Containern an der Obertiefer Straße abgelagert und nicht in die Container geschmissen wurden, wurde der ganze Platz geschlossen und mit Bauzäunen abgesperrt. Einen Ersatzstandort sucht man heute noch. Alles zu Lasten der Bürgerschaft, weil ein paar Drecksäcke sich nicht an die Vorgaben gehalten haben.

Bis heute 09.07.18 liegen auch Grünabfälle usw., siehe obiger Bericht, neben dem Flutgraben und auch gegenüber vor der hinteren Einfahrt zum Freilandmuseum. in mehreren meterhohen Haufen.
Wirklich komisch:
Am Grüncontainer Standort hat es dazu geführt, dass dieser geschlossen wurde.
Hier neben dem Freibadparkplatz interessiert das keinen. Was passiert eigentlich, wenn hier bei diesem dürren Gestrüpp durch Funkenflug oder einer Unachtsamkeit ein Feuer ausbricht?

Wenn Bürger das Gleiche machen, sogar an einem Abfallort, ist es noch lange nicht das Gleiche. Hier ist das Freilandmuseum zuständig. Die dürfen das scheinbar! Die machen ihren eigenen Abfallplatz auf öffentlichem Gelände. Das interessiert keinen? Hier schnarrrrrcht man seit Monaten und schnarrrrrcht immer weiter. Diese Schlafkappen wachen nicht einmal bei lautem Geschrei auf!
Windsheimer Geschichten eben und keine Märchen!
Bin gespannt wann dieser Tiefschlaf zu Ende ist? Schnaaaaaaarrrrrrch......................

D. Schulenburg 04/28/2018 07:47

Heute am 28.04.18, also kurz vor der Freibaderöffnung sieht es am Freibadparkplatz noch aus wie bei Messis zuhause. Man könnte meinen ein Messi Syndrom wäre an diesem Zustand hier in Bad Windsheim schuld? Traurig, traurig...................Schnaaaaaarrrrrrch..........

D. Schulenburg 05/08/2018 10:03

Heute am 08.05.18, also nach über einer Woche wurde diese tödliche Unfallgefahr, wie am 06.05.18 von mir beschrieben entfernt. Es hat sich jenand??? Erbarmt! Und diesen Messimist aufgeräumt.
Ich habe zwar keine kleinen Kinder mehr, die hier reinfallen konnten, aber trotzdem, danke!

D. Schulenburg 05/06/2018 19:33

In der Grünanlage vor dem Freibad stehen mindestens seit der Badöffnung, rechts an der Aisch senkrecht vor der Holzbalustrade hingestellt, altes Holz und Eisengerümpel. Unter anderem spitze, verrostete Stahlarmierungen die wie mehrere 50 cm lange Dolche nach oben zeigten.
Scheinbar hat hier der Fischereiverein, oder? Die Aisch und den See von Unrat befreit. Leider aber nur bis hierher und nicht bis zu Ende gedacht.

Wenn Kinder hier auf den Holz-Balustraden ihr Gleichgewicht prüfen und auf den runden Balken Balancieren, also direkt neben diesen nach oben ragenden Spitzen, dann kann das tödlich enden. Wer hier reinfällt ist mit Sicherheit nicht mehr zu retten!
Ich habe die zusammenhängenden spitzen "Metalldolche", also dieses "Gesamtkunstwerk" aus Metall, mit dem Fuß umgestoßen, damit keiner in diese Spitzen reinfallen kann. Verletzen kann sich natürlich noch jeder an die jetzt liegende Unfallgefahr, wenn er/sie hier nicht aufpasst.
Es stellt sich die Frage, wer für so eine Gefahr verantwortlich ist? Wenns nur nicht so traurig wäre, was bei uns alles möglich ist? Wieviele Deppen bei uns scheinbar tätig sind und nicht auffallen?
Das Messiverhalten auf dem Freibadparkplatz ist da noch gelinde gesagt, ein Dreck dagegen.
Ignoranten wo man hinsieht? Und es werden immer mehr! Ich glaube, ich schaue auch bald weg?

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten