Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
29. Januar 2018 1 29 /01 /Januar /2018 10:00

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 03/30/2018 14:37

Der Islam gehört nicht zu Deutschland!

Denn wenn er zu Deutschland gehören würde, dann müsste es auch Islamische Feiertage hier bei uns geben. Gibt es die? Nein! Also was soll das Hohlgelabere, dass der Islam zu Deutschland gehören würde?
Bei uns gibt es nur christliche Feiertage und das ist gut so.
Hier bei uns wird Weihnachten, Ostern usw. mit Feiertagen gefeiert. So soll es auch bleiben. Kein Muslime ist gezwungen worden hier bei uns zu leben. Aber wer hier bei uns lebt, lebt nach unseren Sitten und nach unseren Gebräuchen. Nicht umgedreht. Wer das nicht will muss eben in seine Heimat zurück gehen. Bei uns hängen evtl. Kreuze in Schulen aber mit Sicherheit keine Kopftücher. und Halbmonde.
Auch wenn die Roten und Grünen gerne daran drehen und das gerne ändern würden. Diese Mehrheiten werden die aber nie zusammen bekommen und das ist gut so.

D. Schulenburg 03/26/2018 15:00

Unglaublich!
Weil Sie nicht an Allah glaubt.
Genau deswegen wird das nie was mit einer Gemeinsamkeit mit dem Islam und uns. Die sind so und werden sich nie ändern. Der Islam gehört auch genau deshalb nicht zu Deutschland. Bei uns wird nicht mit tot gedroht oder gar getötet. Das machen nur Verbrecher! Wovon der Islam voll zu sein scheint. Das geht schon im Kindesalter los.
Zitat:
Mädchen mit Tod bedroht
Politiker verurteilen Antisemitismus an Berliner Grundschule

26.03.2018, 13:02 Uhr | dpa
Politiker verurteilen Antisemitismus an Berliner Grundschule. An einer Berliner Grundschule sollen muslimische Schüler eine jüdische Mitschülerin bedroht haben. Politiker zeigten sich entsetzt angesichts der Vorwürfe. (Quelle: dpa/David-Wolfgang Ebener)

An einer Berliner Grundschule soll einer jüdischen Schülerin mit dem Tod gedroht worden sein. Politiker verurteilen den offenen Antisemitismus – und fordern mehr Engagement von Muslimen.

Mehr zum Thema

Antisemitismus-Debatte: Empörung über Hasstiraden gegen jüdischen Gastronomen

Nach antisemitischen Vorfällen an Berliner Schulen hat die neue Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, religiöses Mobbing in Klassenzimmern verurteilt. "Die Regeln unseres Zusammenlebens klar zu vermitteln, kann nie früh genug anfangen – schon in den Kitas und Grundschulen", sagte sie der "Bild"-Zeitung. "Antisemitismus hat in unserer Gesellschaft keinen Platz."

Die "Berliner Zeitung" hatte zuvor berichtet, dass ein jüdisches Mädchen an einer Grundschule in Tempelhof von muslimischen Mitschülern bedroht worden sei, weil "sie nicht an Allah glaubt". "Dieser Fall zeigt aber auch, dass wir die Eltern stärker in die Verantwortung nehmen müssen", sagte Widmann-Mauz. In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, wonach jüdische Schüler wegen ihres Glaubens gemobbt wurden.
Zitat Ende.
Wer braucht sowas in Deutschland? Der ewige Konflikt zwischen Islam und Juden wird nie enden.. Brauchen wir sowas hier bei uns? Wir haben unsere schlimmste Zeit Gott sei dank hinter uns. Jetzt fängt die ganze Scheiße wieder über den Islam hier an. Mit diesem Islam wird es nie Ruhe geben.
Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland!

D. Schulenburg 02/13/2018 06:44

Wer die Roten, Grünen oder Linken wählt, der wählt dauerhaft den Islam. Diese Parteien sind auch für die Homo- und Lesbenehen verantwortlich. Diese "Alledürfenalles" Parteien, die für diese ganze Scheiße zielführend verantwortlich sind. Mit denen wird sich nichts ändern. Die verkaufen unsere Kultur für Ihren Multikulti- Gender Scheiß, und merken es nicht mal!
Jeder kann mal Fehler machen (z.B. Merkel und die Grenzöffnung), aber nicht andauernd und nur um als "Gutmenschen" dazustehen.
Dieser Multikulti Wahn gehört deshalb abgeschafft.

D. Schulenburg 03/17/2018 07:21

Recht hat der Seehofer!
Eigentlich ganz logisch, oder? Der Islam gehört eben nicht zu Deutschland!
Genauso wie die Türkei nicht zu Deutschland gehört. Die hierlebenden Türken mit deutschem Pass gehören selbstverstädlich zu Deutschland.
Ich verstehe die ganze Aufregung mancher Presse nicht. Ich möchte die Presse lesen, wenn jemand sagen würde: Die Türkei oder ein anderes Land gehöre zu Deutschland. Dann täten die Selben sich wieder aufplustern mit Nazis usw.
Ein Affentheater ist das! Sonst nichts.
Der Islam gehört nicht zu Deutschland! Punkt!

D. Schulenburg 03/16/2018 07:22

Genau so ist es! Es kann nicht sein, das man in Istanbul nur wenig Kopftücher herumlaufen sieht und hier bei uns die Kopftücher immer mehr zunehmen. Da ist System dahinter. Die wollen ihren Glauben bei uns unbedingt sichtbar machen und sich so kenntlich machen. Man kann auch sagen, sichtbar ausbreiten.
Zitat:
Innenminister in einem Interview
Für Seehofer gehört der Islam nicht zu Deutschland

16.03.2018, 05:27 Uhr | dpa
. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt in einem Interview klar, dass der Islam für ihn nicht zu Deutschland gehöre. (Quelle: dpa/Lino Mirgeler)

Für Innenminister Horst Seehofer gehört der Islam nicht zu Deutschland. In einem Interview stellte er klar, dass die Bundesrepublik christlich geprägt sei. Dazu gehören Feiertage und freie Sonntage. An die hier lebenden Muslime stellt er eine Bedingung.

Der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer hält den Satz "Der Islam gehört zu Deutschland" für falsch. "Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Deutschland ist durch das Christentum geprägt. Dazu gehören der freie Sonntag, kirchliche Feiertage und Rituale wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten", sagte der CSU-Chef, dessen Ministerium auch für die Themen Migration und Heimat zuständig ist, der "Bild"-Zeitung (Freitag). "Die bei uns lebenden Muslime gehören aber selbstverständlich zu Deutschland. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir deswegen aus falscher Rücksichtnahme unsere landestypischen Traditionen und Gebräuche aufgeben."
Zitat Ende.
Dieses islamische Kopftuchsystem wird hier bei uns in Deutschland zielgesetzt benutzt um den Islam sichtbar hier in der westlichen Welt zu verbreiten. Deshalb sollte zuerst der Doppelpass abgeschafft werden. Damit fängt es schon an. Entweder ist jemand Deutscher oder Türke bzw. Ähnliches. Es muss klar sein, dass man nicht beides sein kann. Und wir Dödels machen mit dem Doppelpass und dem Kopftuchgeschwader mit? Wie doof müssen wir eigentlich sein, oder wie doof hätte man uns gerne? Ich glaube, wir haben die Spitze der Doofheit bereits überschritten?

D. Schulenburg 01/30/2018 07:35

Was wir für riesen Deppen sind, verdeutlicht dieser Bericht aus der WZ vom 30.01.18 / Seite 5
Zitat:
Syrer darf Zweitfrau nachholen
Ein syrischer Flüchtling im Kreis Pinneberg (Schleswig-Holstein) hat seine Zweitfrau im Interesse der gemeinsamen vier Kinder nachholen dürfen. Der Mann sei bereits mit seiner anderen Frau in Deutschland gewesen, mit der er ebenfalls vier Kinder habe, bestätigte Kreissprecher Oliver Carstens. Damit die anderen vier Kinder, die auch schon in Deutschland waren, ihre Mutter bei sich haben, sei der Nachzug als Härtefall genehmigt worden...........................................usw. usw. Zitat Ende.

Wir drehen sogar an unseren Gesetzen und lassen die Vielweiberei bei denen zu. Jeder Deutsche würde wegen Bigamie verurteilt werden. Wenn der 10 Frauen hätte, könnten 10 Frauen und 40 Kinder nachgeholt werden? Was sagt uns das? So kann man den Islam auch verbreiten. Der Sultan Erdogan hatte mit Ähnlichem ja schon gedroht. Da muss man doch Rücksicht nehmen........bla, bla, bla.

Wir ärgern uns nicht über sowas, sondern lieber über Ungarn, Polen, Tschechien, Österreich usw. die sowas nicht mitmachen wollen. Wir sind so blöd, dass tut schon langsam weh. Bin gespannt, wann diese Schmerzen nachlassen?

D. Schulenburg 01/30/2018 19:56

Da muss die SPD bei Ihren Verhandlungen um eine Koalition mit der CDU/CSU für eine gemeinsame Regierung unbedingt nachbessern. Wahrscheinlich sind dieser oben genannte Fall auch Hätefälle wo man unbedingt den Nachzug ermöglichen muss.

Meine Meinung dazu ist mit dem Wort "Deppen" für jeden verständlich. Das hoffe ich doch.
Die AfD wird sich auch freuen. Noch mehr Wähler in Zukunft. Das werden die Roten und die Grünen nie begreifen. Die wollen scheinbar mit allen Mitteln dem Islam den Weg bereiten. Nicht nur Homoehen salonfähig machen, sondern auch noch die Vielweiberei vorbereiten? Die jeder darf alles - Gender Parteien. Sorry, mir wird gerade wieder schlecht.

D. Schulenburg 01/29/2018 13:07

Ja, was hier bei uns abgeht, dass kann man nur mit Deppen machen.
Nur habe ich nicht vermutet, dass es bei uns so viele Deppen gibt. Diese Spezies hat es ja schon immer gegeben, aber ein Problem wirds, wenn diese Deppen zur Mehrheit mutieren. Soviele hatten wir in der Bundesrepublik noch nie. Vielleicht in der Vergangenheit im 3.Reich auf gegengesetzter Ebene.

Scheinbar gehts bei uns immer nur extrem? Normal können wir wahrscheinlich nicht?

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten