Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
29. September 2017 5 29 /09 /September /2017 08:51

Von: "Kahler, Rainer" <Rainer.Kahler@kreis-nea.de>

Betreff: OP-Bereitschaft an der Klinik Bad Windsheim

Datum: 27. September 2017 um 09:39:02 MESZ

Sehr geehrte Frau stv. Landrätin, sehr geehrter Herr stv. Landrat,

sehr geehrte Fraktionsvorsitzenden, sehr geehrte Verwaltungsräte der Kliniken,

sehr geehrte Kreisräte,

im Bad Windsheimer Stadtrat und in der Bevölkerung des westlichen Landkreises wird die Entscheidung des Verwaltungsrates zur OP-Bereitschaft in der Klinik Bad Windsheim diskutiert. Mit dem beiliegenden Schreiben wendet sich Herr Landrat Weiß als Verwaltungsratsvorsitzender der Kliniken des Landkreises an die Stadtratsfraktionen der Stadt Bad Windsheim.

Neben dem Schreiben wird der Vorstand der Kreiskliniken die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates bei einem Gespräch in der Klinik Bad Windsheim am Donnerstag, 05.10.2017, informieren.

Anlagen:

1 Schreiben des Landrates und Verwaltungsratsvorsitzenden der Kliniken vom 26.09.2017

1 Leserbrief Windsheimer Zeitung vom 27.09.2017

1 Presseartikel Windsheimer Zeitung vom 23.09.2017

1 Beitrag auf www.windsa.net vom 23.09.2017

 Mit freundlichen Grüßen

Rainer Kahler
Büro des Landrats, Haupt- und Personalverwaltung
Sachgebietsleiter

 

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Insider 12/23/2017 20:53

Die Vorhaltung einer 24 Stunden Bereitschaft an beiden Kliniken war jahrzehntelang erforderlich. Die niedrigen OP-Zahlen mögen stimmen, aber nur, weil im Gegensatz zu früher Patienten dank passender Leitlinien (natürlich in "Zusammenarbeit mit der Charité" in Berlin) nicht mehr zeitnah versorgt werden, sondern mit gebrochenem Oberschenkelhals noch die Nacht ausharren müssen, bis sie ins nächste reguläre Tagesprogramm passen. Ich jedenfalls möchte in so einem schmerzhaften Verletzungsfall nicht mit leber- und nierenschädigenden Analgetika vollgestopft werden, sondern zeitnah und adäquat versorgt werden. Kaum folgen die Aufklärungsgespräche mit Anästhesie und Chirurgie kann eigentlich auch ein Laie erkennen, dass es vernünftiger gewesen wäre, ihn gleich zu versorgen. Jetzt sprechen die Chirurgen plötzlich bei den Komlikationen von der möglichen Verletzung von Nerven oder Blutgefäßen, von Schwellung und Infektion. Fakt ist doch das ich mir meine Nerven mindestens genausogut an den messerscharfen Bruchrändern der frakturierten Knochen verletzen kann. Auch die Gefahr von Einblutungen durch verletzte Gefäße besteht eine ganze Nacht weiter. Angesichts des beachtlichen Volumens an Blut, welches ein Oberschenkel aufnehmen kann und der Gefahr, dass dieses Ereignis durchaus erst relativ spät erkannt werden kann , vor allem bei Pflegepersonalmangel, sollte nach wie vor zeitnah die adäquate Versorgung stattfinden, natürlich auch Nachts, und der pekunäre Gedanke in den Hintergrund treten. Sie werden ja auch nicht nach Neustadt verlegt, wo eine OP-Bereitschaft vorhanden wäre, weil ja Bad Windsheim das Endoprothetikzentrum sein will und in diesem Fall die erforderlichen "Stück-" oder Fallzahlen nicht erreicht würden. Werden sie dieses Jahr ohnehin nicht, wegen eines "unerklärlichen Sommerlochs".
Die Zertifizierung ist nunmal ans Haus Bad Windsheim gebunden. Bei einem früheren Dr. Malcher oder Dr. Strauß hätte es das nicht gegeben. Da war die Klinik noch autark. Heute muss erst mal nachgesehen werden, ob die Instrumente vom sterilisieren aus Neustadt schon wieder zurück sind, denn selbst das geht in Bad Windsheim nicht mehr. Das nennt sich Zentralsterilisation und zwar in Neustadt. Die Instrumente werden mit Lkw´s kontinuierlich hin und herkutschiert.

D. Schulenburg 10/06/2017 07:56

Ob die CSU an der Spitze mit Helmut Weiß sich hiermit einen Bären Dienst erwiesen hat wird sich bestimmt bei der nächsten Wahl zeigen.
Still und leise wurde trotz Zusicherung, alle 3 Häuser müssen erhalten bleiben, die Uffenheimer Klinik abgewürgt. Meistens wurde dabei die Bevölkerung angelogen und in die Irre geführt.
Das gleiche "Spielchen" läuft jetzt ähnlich mit der Bad Windsheimer Klinik ab. Warum sollte die Bürgerschaft diesen ganzen Geheimniskrämern noch trauen?

Heute am Freitag den 06.10.17 war in der WZ im Heimatteil ein Leserbrief von Frank Wiemer. Auch Frank Wiemer glaubt nur an Beschwichtigungen des Landrates.
Es ist mir unbegreiflich warum gerade eine Klinik in Neustadt hofiert wird, die ungünstiger gar nicht liegen kann. Ohne PKW eine Zumutung.
Was macht eigentlich unser Bürgermeister Kisch von der CSU? Geheim?
Na, die CSU wird sich wundern, wenn vom Wähler die Quittung an den Kisch und an den Weiß überreicht wird. Warum sollte man diese Taktik der Salamisierung der Bad Windsheimer Klinik nicht bestrafen? Für wie blöd hält man uns eigentlich?
Man hat das Gefühl, als ob es nicht mehr um die Menschen geht, sondern nur noch um den Profit und um die Posten!
Welcher Mensch kann nachvollziehen, warum eine Klinik in Neustadt, einer Klinik in einer Bäderstadt mit vielen Altenheimen, Kliniken und Hotels stets vorgezogen wird?

Eine Gesundheitsstadt die jahrelang bewusst geschwächt wird, durch eine Politik, die scheinbar nur Geheimräte verstehen!

D. Schulenburg 09/30/2017 07:00

Bad Windsheim Samstag den 30.09.17

Wenn wir uns hier im Blog nicht ausgelassen hätten, würden wir noch genau so unwissend da stehen, wie es unser Märchenkönig gerne hat.
Sogar die WZ hat heute am 30.09.17 mit einem ausfühlichen Bericht im Heimatteil berichtet.
Unser Geheimrat kann ruhig weiter seine Geheimratssitzungen abhalten. Wir Bürger / innen holen uns unsere Informationen schon. Diesen Geheimrat brauchen wir da nicht.

Das Messbare für den Geheimrat liefern wir dann natürlich gerne bei der nächsten Wahl nach.

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten