Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
3. Mai 2017 3 03 /05 /Mai /2017 19:12

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 05/20/2017 07:38

Ach nee!!! Auf einmal haben die gemerkt, das die Kriminalität bei uns ein Problem ist?
Ja, sowas!

Zitat:
Neues Wahlkampfthema
Die SPD entdeckt das Kriminalitäts-Problem

19.05.2017, 16:56 Uhr | Werner Herpell, Christiane Jacke, AS, dpa
Neues Wahlkampfthema: Die SPD entdeckt die Kriminalität. Versuchter Wohnugseinbruch (Symbolbild) (Quelle: imago)

In Nordrhein-Westfalen haben massenhafte Wohnungseinbrüche dazu beigetragen, der rot-grünen Regierung die Wahl zu verhageln. Das soll der SPD im September bei der Bundestagswahl nicht noch einmal passieren. Die Sozialdemokraten wollen etwas gegen die Verunsicherung vieler Wähler unternehmen.

Die Zahlen sind dramatisch - trotz leicht rückläufiger Tendenz: Gut 151.000 Wohnungseinbrüche wurden der Polizei im vorigen Jahr gemeldet, mit einem Gesamtschaden von fast 400 Millionen Euro. Und nur etwa jeder sechste Fall (16,9 Prozent) wurde aufgeklärt. Mit Abstand am häufigsten betroffen: Haushalte in Nordrhein-Westfalen - gut 52.000 Mal.

Obwohl die Anzahl der Fälle im bevölkerungsreichsten Bundesland naturgemäß besonders hoch ist und dort ebenfalls sank, wurde das latente Unsicherheitsgefühl der Landesregierung angekreidet - auch deswegen ist Rot-Grün seit dem vorigen Sonntag abgewählt.
Zitat Ende.

Ja, wer glaubt, dass die Schwulenehe wichtiger ist als die Sicherheit der Bevölkerung, muss sich nicht wundern, wenn die Meisten diese Dödels nicht mehr wählen.
Wer dann noch laufend von Ungerechtigkeiten jammert, die er selber verschuldet hat, ist nur noch unglaubwürdig. Das beim "kleinen Mann" zu wenig übrig bleibt, ist doch von der SPD so eingeleitet und verursacht worden.
Sie, die SPD wollte doch vor der großen Koalition mit der CDU/CSU keine Mehrwertsteuererhöhung. Die CDU/CSU wollte 2% erhöhen und war hier vor der Wahl wenigstens ehrlich. Was kam im Koalitionsvertrag herraus?
----3 % ----- Mehrwertsteuererhöhung.
Nee! Das ist nicht verlogen.........................bla, bla, bla.................
Und jetzt jammern, dass der "Kleine" zu sehr gerupft wird? Das ist schon mehr als schäbig! Wer soll hier noch an die Ehrlichkeit dieser Truppe glauben? Ich nicht!
Der Wähler vergisst diese "Schandtaten" nicht. Vielleicht hilft ja das neue Steckenpferd, die Schwulenehe aus dem Schlamassel?
Da wähle ich lieber die Ehrlichkeit und nicht die Scheinheiligkeit.

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten