Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
22. Mai 2017 1 22 /05 /Mai /2017 06:22

Kommentare anzeigen

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

D. Schulenburg 11/10/2017 13:09

Zitat:
Richtig so: Islamverbände sind keine Religionsgemeinschaften

10.11.2017, 10:32 Uhr | Lamya Kaddor, t-online.de
Islamverbände sollten keine Religionsgemeinschaft sein. Minarett und Kuppel einer Moschee in Berlin: Das Religionsverfassungsrecht in Deutschland muss geändert werden. (Quelle: dpa/Archivbild/Paul Zinken)
Ein historisches Urteil nach 20 Jahren Rechtsstreit: Der Zentralrat der Muslime und der Islamrat sind keine Religionsgemeinschaften. Das ist gut so.
Zitat Ende.
Endlich haben die das begriffen und mit Urteil festgestellt, dass die keine Religionsgemeinschaft sind.

D. Schulenburg 11/01/2017 08:47

Diese Mörder berufen sich immer auf Ihren Gott:"A llahu Akbar", arabisch für "Gott ist groß",
Das könnte auf einen radikalislamischen Hintergrund deuten. Es ist mir scheißegal ob radikalislamistisch. Fakt ist, es ist islamistisch!!! Wer so einen Glauben lebt, lebt mit diesen Mördern in einer Wohnung. Und mit denen will ich nichts zu tun haben.
Wer solche Taten stillschweigend hinnimmt, ist nicht besser als die Mörder selber. Was sind das nur für geistige Tiefflieger?

Das erinnert mich an unser Mittelalter und unserer alten Katholischen Kirche vor der Reformation. Auch da gab es diese Mörderbanden, sogar ganz hoch bis zum Papst. Verbrechen im Namen der Kirche. Mörderbanden unter dem Deckmantel des Glaubens.:Jetzt nur ca. 500 Jahre später und nun vom Islam.
Zitat:
New York
Das Motiv: Warum genau der mutmaßliche Täter das Attentat beging, ist nicht bekannt. Medienberichten zufolge rief der Mann "Allahu Akbar", arabisch für "Gott ist groß", als er aus dem Auto stieg. Das könnte auf einen radikalislamischen Hintergrund deuten. Die Polizei bestätigte zunächst nicht den exakten Ausruf. Sie sagte aber, dass der Mann etwas gesagt habe, als er das Auto verlassen habe. Dies habe mit der Art und Weise des Anschlags übereingestimmt und auch dazu geführt, dass er als Terrorakt eingestuft wurde. Die "New York Times" und andere US-Medien berichteten, in der Nähe des Wagens hätten Ermittler Notizen auf Arabisch gefunden, die eine Verbindung mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nahelegten. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür jedoch zunächst nicht.
Zitat Ende.
Gestern wurde bei uns in Deutschland ein Anschlag eines Syrers rechtzeitig verhindert. Man stelle sich vor, ein Syrer, der vor Verfolgung und Krieg flieht und bei uns zu Essen bekommt und als Dank einen Anschlag plante. Scheiß auf diesen Islam! Nach der Tat hätte er wahrscheinlich wieder "A llahu Akbar" gerufen. Nein Danke, ich will kein "Gutmensch" sein. Ich will die hier bei uns in Deutschland nicht haben!

D. Schulenburg 10/23/2017 09:24

Ja, lasst sie rein. Die können wir gebrauchen. Die Erdogan Türkei kann mit denen scheinbar nichts anfangen? Die sollen Ihr Kopftuchgeschwader und den Größenwahn hofieren. Das ist ihre Welt.
Zitat:
Richter, Ärzte, Diplomaten
Türkische Elite bittet um Asyl in Deutschland

23.10.2017, 07:58 Uhr | Yuriko Wahl-Immel, dpa
Türkische Elite bittet um Asyl in Deutschland. Die türkische Elite sucht Asyl in Deutschland – weil sie in der Heimat verfolgt wird. (Quelle: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert)

Die türkische Elite sucht Asyl in Deutschland – weil sie in der Heimat verfolgt wird. (Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)

Es sind Beamte, Richter, Ärzte oder Diplomaten, die vor Erdogan nach Deutschland flüchten. Nach dem Putschversuch vom Sommer 2016 wurden sie entlassen. Nun suchen sie Schutz vor einer Inhaftierung – und wollen auch hierzulande kein Risiko eingehen.

Mehr zum Thema

Flucht vor Verfolgung: Immer mehr Türken bekommen Asyl

Cem war in der Türkei Beamter, hatte eine Elite-Hochschule absolviert, lebte gut situiert und sorglos mit seiner ebenfalls studierten Ehefrau bei Istanbul. Jetzt fängt er bei null an in Deutschland, ist geflüchtet, hat Asyl erhalten und baut sich im Rheinland eine neue Existenz auf. "Es ist kein leichter Wechsel – vom angesehenen Staatsdiener zum Flüchtling. Aber ich war zur Zielscheibe Erdogans geworden. Ich wäre inhaftiert worden und musste das Land, das ich liebe, verlassen", erzählt der 40-Jährige.
Zitat Ende.
Zukunftsvision Erdogan: Ziegenhüten, Kopftuch, Burka, usw. (Warum der den richtigen Weg verlassen hat, weiß nur er selber.) Zurück ins Mittelalter?

D. Schulenburg 09/22/2017 09:25

Hat man sich eigentlich bei uns schon mal überlegt wie das System Islam und die Unterdrückung ihrer Frauen, sowie das Machogehabe ihrer Männer eigentlich funktioniert und entsteht?

Ist nicht das Kopftuchgeschwader, also muslimische Frauen selber für diesen Zustand verantwortlich? Sind es nicht die Frauen des Islams selber, die die Erziehung ihrer Kinder in diese Richtung lenken und führen? Das Mädchen hat Kopftuch zu tragen und zu kuschen. Der Junge wird hervorgehoben und auf Macho getrimmt.
Was dabei rauskommen kann, sehen wir fast täglich. Gewalt und Unterdrückung.

Da werden die Grünen und die Roten wieder ihre Backen aufplustern! Aber es ist nun mal so und nur die Wahrheit.
Wenn man das jetzt noch weiterdenkt und die Geburtenfreudigkeit der Muslime betrachtet, kann man sich vorstellen wie die Zukunft hier in Deutschland aussehen wird. Da hilft auch kein bla, bla, bla, der grün/roten Gutmenschen. Auch nicht die Verunglimpfung mit der Naziecke.
Bei den Linken warns die Kommunisten. Bei der AfD die Nazis. Immer schreit der etablierte Rest auf die Neuen ein und verunglimpft sie. War das nicht auch bei den Grünen so? Immer nach dem gleichen System! Das wird denen nie langweilig. Geht es doch um ihre gut bezahlten Jobs und die Pensionen. Mit Rente wollen die nichts zu tun haben.
Sorry musste ich aber mal loswerden.

D. Schulenburg 09/18/2017 07:33

Jetzt wird es langsam Zeit, dass dieser Sultan gestrichen wird!
Zitat:
Trotz Protesten
Türkei streicht Evolution aus Biologieunterricht

17.09.2017, 18:51 Uhr | Zeynep Bilginsoy, AP
Türkei streicht Evolution aus Biologieunterricht . Trotz Protesten setzt die Regierung ihre neuen Lehrpläne durch. Die Evolutionsbiologie gerät dabei ins Hintertreffen. (Quelle: AP/dpa/Lefteris Pitarakis)

In Zukunft wird Evolution an türkischen Schulen nur noch in Philosophie als eine von mehreren "ontologischen Meinungen" unterrichtet. Die Regierung ändert den Lehrplan trotz Protesten.

Mehr zum Thema

Neue Lehrpläne vorgelegt: Erdogan will Evolutionstheorie aus Schulen verbannen
Großkundgebung in Istanbul: Türkei: Massendemo für Gerechtigkeit
Eklat in Istanbul: Türkei verbietet Weihnachten an deutscher Schule

Am Montag beginnt in der Türkei das letzte Schuljahr, in dem die Schüler im Biologieunterricht über Evolution lernen. Nächsten Herbst werden die Evolution und Charles Darwin aus ihren Biologiebüchern verschwunden sein. Die Türkei hat Änderungen an mehr als 170 Themen des Lehrplans angekündigt. Dazu zählt, alle direkten Bezüge zur Evolution aus dem Biologieunterricht an Sekundarschulen zu entfernen.
Große Kritik gegen Änderungen

Die geplanten Änderungen haben Proteste hervorgerufen. Kritiker sagen, die Bildung werde an die Linie der konservativen, islamorientierten Regierung angepasst. Oppositionsparteien und Gewerkschaften haben Proteste gegen die Änderungen organisiert und gefordert, dass die Türkei ihren Schülern eine wissenschaftliche, säkulare Bildung bietet. Auch im Parlament haben manche Abgeordneten den neuen Lehrplan abgelehnt.
Zitat Ende.
Sowas geht nur in dieser Türkei. Was nicht ins Konzept passt, wird einfach verschwiegen. Wer nicht mitmacht, wird eingesperrt und ist ein Terrorist. Diese Türkei schafft sich selbst ab und merkt es nicht mal.

D. Schulenburg 09/28/2017 19:47

Dieser Erpresser benutzt wirklich Gefangene um sie gegen Erdogan Kritiker auszutauschen. Das heisst also im Rückkehrschluss, er macht Gefangene tut sie vorverurteilen und nennt sie Terroristen nur um solche Geschäfte zu tätigen. Was ist da besser als der übliche Terrorismus des Islams? Nichts! Denn beides stammt vom Islam. Gleichgesinnte in Rat und Tat! Islam eben.

Zitat:
Gülen gegen Brunson
Erdogan bietet Austausch an

28.09.2017, 18:27 Uhr | dpa
Recep Tayyip Erdogan bietet Austausch an: Gülen für Brunson. Der türkische Prediger Fethullah Gülen soll für den Putschversuch in der Türkei verantwortlich sein. (Quelle: dpa/Matt Smith)

Die Türkei hat angekündigt, den US-Pastor Andrew Brunson im Austausch gegen Fethullah Gülen freizulassen. Brunson sitzt seit letztem Jahr wegen Gefährdung "der nationalen Sicherheit" in der Türkei im Gefängnis.
Zitat Ende.
Islam, wie er leibt und lebt. Genau so sind sie. Nazimethoden!

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten