Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
4. Oktober 2015 7 04 /10 /Oktober /2015 16:55

Chaos bei der Jahresversammlung der Feuerwehr

So etwas hat Bürgermeister Kisch noch nie erlebt, sagte er auf Nachfrage. Der zwölf Jahre amtierende Kommandant und CSU- Stadtrat Matthias Helm wurde ohne Gegenkandidaten in die Wüste geschickt, nur 17 von 52 möglichen Stimmen bekam Helm. Für den ebenso überraschten und nicht zur Wahl vorgeschlagenen Kreisbrandmeister Dieter Bodendörfer stimmten 24 Stimmberechtigte. Da nur 50 Wahlzettel abgegeben wurden, von denen auch noch 9 ungültig waren, hatte Bodendörfer die Mehrheit der gültigen Stimmen, lehnte aber eine Annahme des Kommandantenpostens ab.

Damit tauchen mehrere Fragen und Erkenntnisse auf:

  • Wieso hatten die vielen Heckenschützen nicht den Mumm, einen Gegenkandidaten vorzuschlagen? Für dieses hintenrum sollte man sich zu schade sein. Mit dem Wahlspruch "Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr" hat das schon rein garnichts mehr zu tun.
  • Wieso hatte Feuerwehrreferent Gurrath (CSU) keine Ahnung von den Vorgängen? 24 Gegenstimmen und 9 Enthaltungen können niemals durch Zufall entstehen, es muss im Vorfeld Absprachen gegeben haben, wieso bekommt da ein Feuerwehrreferent nichts mit und regelt das bereits im Vorfeld?
  • Offensichtlich schwebt Gurrath irgendwie im luftleeren Raum und er hat, - wenn überhaupt -, nur sehr schlechte Kontakte zum Feuerwehrpersonal. Damit dürfte klar sein, dass der von der CSU gegen den Willen des Bürgermeisters durchgesetzte Feuerwehrreferent schlicht überflüssig ist; man kann sich das Geld für diesen Posten sparen. Wenn es dann in Zukunft bei Versammlungen nur noch vier anstatt fünf Grußworte gibt, wird das nicht weiter auffallen.
  • Bürgermeister Kisch kann man sicher keinen Vorwurf machen, weil er nichts von der sich anbahnenden Katastrophe mitbekam. Hier ist der Feuerwehrreferent gefragt, der den Bürgermeister im Vorfeld einen Hinweis zu geben hat.

Selbstverständlich kamen auch gleich wieder zusätzliche neue finanzielle Forderungen. Nachdem das Millionenprojekt Feuerwehrhaus grade so fertiggestellt ist, braucht man gleich zwei neue Fahrzeuge und eine neue Schutzkleidung. 

                                                                                         Kommentare 3 --->                     

Diesen Post teilen

Repost0

Kommentare

Richard Müller 10/11/2015 20:43

Ein Feuerwehrkommandat, der gleichzeitig Stadtrat ist, hat sich sehr wohl auch Gedanken über Machbarkeit und Finanzierung zu machen. Einfach Forderungen zu stellen, ohne Rücksicht auf die finanziellen Möglichkeiten der Stadt zu nehmen, ist sicher nicht verantwortungsvoll. Wieso zeigt man keine Einsparungsmöglichkeiten auf? Meine Lebenserfahrung zeigt mir, dass sogenannte Schnäppchen oft keine sind, der potentielle Käufer soll nur möglichst schnell über den Tisch gezogen werden. Ein Feuerwehrreferent, der keine Ahnung hat, was in "seiner" Feuerwehr vorgeht, ist meiner Meinung nach fehl am Platze, oder überflüssig. Genauso verhält es sich übrigens mit einem Bauhofreferenten, der sich nicht um den Bauhof kümmert. Niemand hat behauptet, dass der Feuerwehrreferent die Wahl organisieren oder überwachen soll.

Dieter Seiboth 10/08/2015 10:58

Lieber Richard Müller,

bitte nicht Äpfel mit Birnen verwechseln. Während der Neubau der Feuerwehr viele und auch sensible Fragen offen lässt (auch Bgm. Kisch wird diese nicht beantworten) hat die Ausstattung der Feuerwehr damit nichts zu tun. Bitte deshalb nicht immer die Kosten der Ausstattung mit denen des Feuerwehrneubaues vergleichen - oder anders gesagt: Die Ausstattungskosten wären auch angefallen, wenn man kein neues Feuerwehrhaus gebaut hätte.

Wenn die Feuerwehrleute sich einen neuen Kommandanten wünschen ist das zwar erstaunlich und es wäre interessant die Gründe zu kennen. Wenn man sie aber nicht kennt, dann sollte man auch nicht spekulieren und das Ganze dann auch spekulativ anklagen.

Zum Referenten schlage ich vor, die Aufgaben eines Referenten doch hier auf Deinem Blog einmal zu erläutern. Dann kann man sich ein Bild machen und wird feststellen, dass er die Erfüllung der städtischen Aufgaben im Visier haben muss und die Belange der Feuerwehr im Stadtrat vertreten kann.
Die Wahl eines Kommandanten zu organisieren oder zu überwachen gehört dazu sicherlich nicht.

In diesem Sinne würde ich mich über eine Nachbesserung freuen.

Trotzdem Danke für Deine Mühen und Deine Arbeit.
Gruß
Dieter Seiboth

Dieter Seiboth 10/08/2015 10:58

Lieber Richard Müller,

bitte nicht Äpfel mit Birnen verwechseln. Während der Neubau der Feuerwehr viele und auch sensible Fragen offen lässt (auch Bgm. Kisch wird diese nicht beantworten) hat die Ausstattung der Feuerwehr damit nichts zu tun. Bitte deshalb nicht immer die Kosten der Ausstattung mit denen des Feuerwehrneubaues vergleichen - oder anders gesagt: Die Ausstattungskosten wären auch angefallen, wenn man kein neues Feuerwehrhaus gebaut hätte.

Wenn die Feuerwehrleute sich einen neuen Kommandanten wünschen ist das zwar erstaunlich und es wäre interessant die Gründe zu kennen. Wenn man sie aber nicht kennt, dann sollte man auch nicht spekulieren und das Ganze dann auch spekulativ anklagen.

Zum Referenten schlage ich vor, die Aufgaben eines Referenten doch hier auf Deinem Blog einmal zu erläutern. Dann kann man sich ein Bild machen und wird feststellen, dass er die Erfüllung der städtischen Aufgaben im Visier haben muss und die Belange der Feuerwehr im Stadtrat vertreten kann.
Die Wahl eines Kommandanten zu organisieren oder zu überwachen gehört dazu sicherlich nicht.

In diesem Sinne würde ich mich über eine Nachbesserung freuen.

Trotzdem Danke für Deine Mühen und Deine Arbeit.
Gruß
Dieter Seiboth

Frank Hackeneis 10/05/2015 20:50

Herr Helm,
wenn Sie dieses Wahlergebniss nicht verstehen, dann sag ich es Ihnen. Machen Sie Platz für einen Neuanfang. Das hätten Sie schon am Wahlabend machen "müssen". Denn dieses Ergebniss ist eindeutig.
Frank Hackeneis

Über Diesen Blog

  • : www.windsa.net von Richard Müller
  • : Dies ist ein kommunalpolitischer Blog für Bad Windsheim und Umgebung, der auch wichtige Themen aus der großen Politik aufgreift. Ich bin wirtschaftlich unabhängig und kann mir freie Meinungsäußerung erlauben. Niemand muss meine Meinung übernehmen, niemand muss diesen Blog lesen. Anregungen, Vorschläge und Kritik bitte an MuellerR11@aol.com, oder direkt per Tel. 09841/64946 Weiterer Blog: Siebener.over-blog.de
  • Kontakt

Suchen

Seiten